Handball

Handball-WM Handball-Bundestrainer nominiert engültigen Kader für WM

Alle drei Löwen im deutschen WM-Kader

Kiel.Handball-Bundestrainer Christian Prokop hat seinen endgültigen Kader für die Heim-Weltmeisterschaft nominiert. Wie bereits zuvor berichtet, reist die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) nur noch mit 16 Spielern zum heutigen Testspiel (14 Uhr)  gegen Argentinien nach Kiel. Zum Kader gehören mit Patrick Groetzki, Steffen Fäth und Jannik Kohlbacher auch alle drei möglichen Spieler der Rhein-Neckar Löwen. Heute Morgen musste Prokop noch zwei Profis aus seinem Aufgebot streichen, da bei der WM lediglich 16 Spieler eingesetzt werden dürfen. Es traf erwartungsgemäß Tim Suton vom TBV Lemgo, der auf der Mitte ohnehin nur dritte Wahl gewesen wäre. Etwas überraschend ist Tobias Reichmann nicht dabei. Prokop entschied sich dafür, mit Groetzki nur einen Rechtsaußen in den Kader zu berufen. Während des Turniers können aber drei Spielerwechsel im Aufgebot vorgenommen werden.

Auf einer Pressekonferenz heute Nachmittag nach dem Spiel gegen Argentinien wird Prokop seine Gründe für die Kaderzusammenstellung erläutern.