Handball

Dissinger triumphiert mit Skopje in der Champions League

Archivartikel

Köln.Ex-Nationalspieler Christian Dissinger aus Ludwigshafen (hier links mit Igor Karacic) hat mit Vardar Skopje die Champions League im Handball gewonnen und damit den größten Erfolg seiner Karriere nach dem EM-Triumph und Olympia-Bronze 2016 mit der DHB-Auswahl gefeiert. Der Topclub aus Nordmazedonien gewann am Sonntag das Finale beim Final Four gegen Telekom Veszprem mit 27:24 (16:11) und sicherte sich den zweiten Titel in der Königsklasse nach 2017. Vor 20 000 Fans war Rogerio Ferreira Moraes mit sechs Toren bester Werfer beim Sieger. Für die Ungarn erzielte der Ex-Flensburger Kentin Mahe ebenfalls sechs Treffer. Zuvor sicherte sich der FC Barcelona im torreichsten Spiel der zehnjährigen Final-Four-Geschichte mit einem 40:35 (20:16) gegen PGE Kielce den dritten Platz. dpa