Handball

Handball Bensheim/Auerbach besiegt Leverkusen mit 23:20

Flames wieder spitze

Archivartikel

Bensheim.Die Handballerinnen der HSG Bensheim/Auerbach haben auch ihr viertes Spiel in der Bundesliga gewonnen. Mit 23:20 (13:9) besiegten die Flames am Samstagabend hochverdient Bayer Leverkusen und kehrten mit diesem Erfolg zurück an die Tabellenspitze. Vor den maximal zugelassenen 250 Zuschauern in der Weststadthalle bot die Mannschaft von Trainerin Heike Ahlgrimm vor der Pause einen sehr guten und nach dem Wechsel einen leicht nervösen Auftritt.

Die Basis für die zwei Punkte legte die HSG erneut mit einer exzellenten Abwehrleistung. Eine herausragende Vorstellung lieferte Flames-Keeperin Helen van Beurden ab. Nach 60 Minuten wies die Statistik für die 29-jährige Niederländerin 16 Paraden auf, sie erreichte damit eine exzellente Quote von 45 Prozent gehaltener Würfe. Im zweiten Abschnitt gab es immer wieder Momente, in denen die „Werkselfen“ an einer Wende schnupperten – und letztlich an van Beurden scheiterten.

Bis zum 3:3 hatten sich die Kontrahenten im Gleichschritt bewegt. Danach begannen sich die Flames abzusetzen, zur Pause lag Bensheim/Auerbach mit 13:9 vorn.

Nach dem Seitenwechsel baute die HSG die Führung schnell auf 16:10 aus. Danach schlichen sich jedoch erste Unkonzentriertheiten ein. Allerdings blieb auch die Fehlerquote der „Werkselfen“ im Angriffsspiel hoch, so dass die Flames letztlich ungefährdet ihren vierten Sieg im vierten Spiel einfuhren. eh/ü