Handball

Handball-Badenliga, Frauen Meisterfeier in Brühl fällt flach

Geschockte SGH vergibt Matchball

Heddesheim.Nichts war’s mit der Meistersause: Die Badenliga-Handballerinnen der SG Heddesheim unterlagen mit 19:26 (9:10) beim TV Brühl und nach der Schlusssirene sackten die Spielerinnen zusammen, verdrückten Tränen, als wären sie gerade abgestiegen. Dabei führt die SGH immer noch die Tabelle an und hat nach Ostern beim TSV Rot den nächsten Matchball.

„Die Enttäuschung ist riesig“, musste auch Trainer Branko Dojcak zugeben. Und die Niederlage beim Tabellendritten hatte mehrere Gründe: Zum einen ist Brühl „eine wirklich gute Mannschaft“, wie Dojcak betonte, zum anderen brachte die Verletzung von Anja Sachsenmeier die Heddesheimerinnen völlig aus dem Konzept. Die Leistungsträgerin zog sich eine Fußverletzung zu, blieb vor Schmerz schreiend auf dem Boden liegen und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Gebrochen ist nach erster Diagnose nichts, alles weitere müssen die nächsten Untersuchungen ergeben. „Das hat uns alle geschockt und sich auch auf unser Spiel ausgewirkt“, sagte der SGH-Coach.

Als nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte sich im zweiten Abschnitt auch noch Selina Hammersdorf am Finger verletzte, musste Dojcak seine Deckung umstellen, was aber nicht so recht klappte. „Wir haben nach Alternativen gesucht, sie aber nicht gefunden. Zudem haben wir uns ungewohnt viele technische Fehler geleistet“, musste der Trainer mitansehen, wie Brühl sich nach dem 17:15 auf 23:16 (56.) entscheidend absetzte. „Jetzt haben wir zwei Wochen Zeit, um den Kopf wieder freizubekommen und dann in Rot die Meisterschaft zu holen“, strahlte Dojcak nach der Niederlage gleich wieder Zuversicht aus.

Viernheim – Oftersheim/S. 24:25

Im Verfolgerduell kämpfte sich Viernheim nach einem 11:17 und 14:20-Rückstand in den letzten fünf Minuten von 21:25 wieder auf 24:25 heran, dann lief die Zeit davon.

TV Schriesheim – Birkenau II 25:28

Im Kellerduell lag Schlusslicht Schriesheim 12:22 und 15:25 (44.) zurück, ehe mit einem Schlussspurt noch Ergebniskosmetik betrieben werden konnte.

HG Königshofen – HG Saase 26:34

Trotz eines dünnen Kaders von gerade einmal zehn Spielerinnen – unter anderem fehlte Claudia Schückler – ließen die Bergsträßerinnen nichts anbrennen und führten zwischzenzeitlich sogar mit 30:17 (50.). me