Handball

Handball-Bezirksoberliga FSG zum Abschluss nach Roßdorf

Nach der Meisterfeier

Archivartikel

Biblis.Der Meister gibt sich noch einmal die Ehre: Die Handballerinnen der FSG Biblis/Gernsheim treten nach der am vergangenen Wochenende gesicherten A-Liga-Meisterschaft am Samstag um 14 Uhr bei der SKG Roßdorf an. „Natürlich wollen wir dort auch noch gewinnen“, lässt FSG-Trainer Bernd Seiberth keine Zweifel. „Schließlich wollen wir nach der Meisterschaftsfeier letzte Woche jetzt noch eine schöne Saisonabschlussfeier starten“, schmunzelt er mit Blick auf den Feiermarathon seiner Damen.

Der Tabellensiebte Roßdorf ist allerdings ein unbequemer Gegner und besonders in der Defensive stark. „Wir müssen schon noch einmal Tempo machen“, so Seiberth, der gerne ein paar Tore mehr erzielen würde als die 20 in der Hinrunde. Allerdings erinnert er auch daran, dass seine eigene Defensive damals auch glänzend aufgelegt war und nur zehn Gegentreffer kassierte. „So wenige habe wir sonst nicht mehr in dieser Runde bekommen. Das war schon richtig gut“, erklärt der Trainer: „Wir wollen hinten ähnlich gut stehen und vorne ein paar Törchen drauflegen.“

Bis auf Demet Özyurt und Amina Drekovic kann die FSG in Bestbesetzung zum finalen Spiel antreten. Danach wir Seiberth seinem Team eine Pause bis Mitte Juni geben. „Danach geht es dann ohne Unterbrechung weiter mit der Vorbereitung auf die neue Saison, dann in der Bezirksoberliga“, erläutert der Trainer. me