Handball

Handball-BW-Oberliga Klares 21:30 in Konstanz

SGH tritt auf der Stelle

Heddesheim.Nichts zu holen gab es einmal mehr für die Oberliga-Handballer der SG Heddesheim: Das Team um Spielertrainer Martin Doll unterlag beim Tabellensechsten HSG Konstanz II deutlich mit 21:30 (10:14) und bleibt Viertletzter.

Obwohl der Klassenerhalt für die Nordbadener seit Wochen nur noch theoretisch möglich ist, begannen sie couragiert und führten mit 9:8 (18.). In die Karten spielte Heddesheim allerdings auch, dass Konstanz bis dahin schon drei Siebenmeter vergeben hatte. In der Folge häuften sich die Fehlwürfe der SGH, was die Gastgeber eiskalt ausnutzten und zum 13:9 (29.) konterten. Als Konstanz nach dem Seitenwechsel vom 16:13 (34.) auf 19:13 (37.) und weiter auf 23:15 (42.) erhöhte, war das die Vorentscheidung. Die Doll-Sieben mühte sich zwar, aber es ging nur noch darum, sich mit Anstand vom Bodensee zu verabschieden. Dies gelang nur bedingt: Nach dem 30:19 (53.) hielten David Walzenbach und Christian Fendrich mit ihren Treffern in der letzten Minute die Niederlage immerhin knapp im einstelligen Bereich. me