Handball

Handball Drittligist schnappt sich den Edeka-Cup

SGL siegt in Heddesheim

Archivartikel

Heddesheim.Mit einem Favoritensieg ging gestern Abend der Edeka-Cup der SG Heddesheim zu Ende. In einem spannenden Finale setzte sich Handball-Drittligist SG Leutershausen gegen den ambitionierten Oberligisten TV Hochdorf mit 25:22 durch. „Leutershausen hat schon eine bärenstarke Mannschaft am Start“, zeigte sich Thomas Schmid von der Turnierleitung von der Qualität der Bergsträßer beeindruckt. Besonders die beiden Rückraumspieler Hendrik Wagner und Max Rolka spielten sich in den Vordergrund. Aber auch Hochdorf mit dem letztjährigen Friesenheimer Erstliga-Keeper Roko Peribonio zwischen den Pfosten unterstrich das Ziel, den direkten Wiederaufstieg in Liga drei zu schaffen.

Die Oberliga-Mannschaft der Gastgeber spielte im Rahmen ihrer Möglichkeiten: Gegen Haßloch (17:26) und Leutershausen (22:34) setzte es Niederlagen, gegen den Oberligisten HSG Worms feierte das Team einen sicheren 21:15-Erfolg. Überraschend durfte das Team von Trainer Martin Doll dann doch noch im Spiel um Platz drei ran, da Haßloch aus Verletzungsgründen passen musste. Gegen den Drittligisten HG Oftersheim/Schwetzingen setzte es aber trotz couragierter Leistung noch eine 22:32-Niederlage.