Handball

Handball DHB-Frauen verpassen WM-Halbfinale / Für Olympia-Chance ist Sieg über Schweden Pflicht

Tränen der Enttäuschung

Archivartikel

Kumamoto.Als der Traum von der ersten WM-Medaille seit zwölf Jahren geplatzt war, flossen bei den deutschen Handball-Frauen erst einmal Tränen. Mit leeren Gesichtern und hängenden Köpfen verließen die tief enttäuschten Schützlinge von Bundestrainer Henk Groener nach dem 29:32 (16:17) gegen Rekord-Europameister Norwegen den Aqua Dome in Kumamoto. Durch die Niederlage im letzten Hauptrundenspiel

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2593 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema