Handball

Handball Beim Magdeburger 32:31-Sieg gegen Kiel steigt die ARD 40 Sekunden vor Spielende aus

TV-Panne sorgt für Empörung

Archivartikel

Magdeburg.Der Frust der Handballfans vor dem Fernseher war genauso groß wie bei Filip Jicha. Als der enttäuschte Trainer des Titelfavoriten THW Kiel die 31:32 (19:18)-Niederlage beim SC Magdeburg am ARD-Mikrofon analysierte, bekamen die eineinhalb Millionen TV-Zuschauer am Samstagabend davon ebenso wenig mit wie von der spannenden Schlussphase des Bundesliga-Topspiels. 40 Sekunden vor dem Ende blendete

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2989 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema