Handball

Handball-B-Liga

TVL II empfängt Rüsselsheim

Lampertheim.Gut aus den Startlöchern gekommen sind die B-Liga-Handballer des TV Lampertheim II. „Mit einem Sieg und einem Unentschieden passt das“, erklärt Trainer Stefan Diesterweg vor dem Heimspiel am Sonntag (15.30 Uhr) gegen die HSG Rüsselsheim/Bauschheim/Königstädten II. In der vergangenen spielfreien Woche hat das junge Team auch mit der Bezirksoberliga-Mannschaft gemeinsam trainiert, ehe zuletzt die gezielte Vorbereitung auf Rüsselsheim auf dem Plan stand.

Diesterweg hofft, dass seine Spieler gegen die routinierten Gäste weniger Fehler fabrizieren, als beim Remis in Erfelden, als man in einigen Situationen die Unerfahrenheit der Lampertheimer erkannte. Die Rüsselsheimer sind noch eine Wundertüte und nicht einzuschätzen: Nachdem sie am ersten Spieltag kampflos die Punkte bekamen, weil Gegner Arheilgen nicht angetreten war, kamen sie danach gegen Bensheim mit 25:37 unter die Räder und hatten große Probleme mit dem Tempospiel. Und genau da wollen die Spargelstädter nun ansetzen und mit einem schnellen Umschaltspiel aufwarten. me