Handball

Handball Heddesheim verabschiedet sich mit 21:35-Klatsche

Wieder einmal chancenlos

Archivartikel

Heddesheim.Nach der Schlusssirene waren alle froh, dass die Oberliga-Saison zu Ende war: Die Handballer der SG Heddesheim waren bei ihrem Gastspiel beim TV Weilstetten einmal mehr chancenlos und unterlagen klar mit 21:35 (14:19).

Damit blieben die Nordbadener seit dem Hinspiel gegen Weilstetten, das am 9. Dezember noch mit 29:20 gewonnen wurde, ohne Sieg und holten in den zurückliegenden fünf Monaten gerade mal noch ein mageres Pünktchen. Jetzt wollen die Heddesheimer in der folgenden Pause den Kopf freibekommen, um dann in der Badenliga einen Neuanfang zu starten. In Weilstetten begann das Team von Trainer Martin Doll durchaus ordentlich und war bis zum 7:8 auf Augenhöhe (15.), geriet dann aber auf Grund von individuellen Fehlern schnell ins Hintertreffen. Als die Gastgeber erstmals mit zehn Toren führten (26:16, 41.), war die Entscheidung gefallen.

SGH: Müller – Skade (2), Geiger, Pugar (2), Adam (1), Kettner, Hindrichs (4), Mzyk (1), Doll (3), Simoni, Walzenbach (6), Badent (2).