Handball

Handball-A-Liga

Zuversicht bei FSG Lola

Archivartikel

Lampertheim.„Wir blicken optimistisch nach vorne“, erklärt Jürgen Held, Trainer des Frauenhandball-A-Ligisten FSG Lola. Nachdem die Spielgemeinschaft aus TV Lampertheim und Tvgg Lorsch zum Saisonstart gegen den Meisterschaftskandidaten Heppenheim mit 11:29 unter die Räder kam, soll nun beim TV Büttelborn gepunktet werden.

„Wir haben über das Heppenheim-Spiel gesprochen. Da haben wir zu viele einfache Fehler fabriziert und den Gegner damit zu Kontern eingeladen. Das soll uns jetzt nicht noch einmal passieren“, so Held, der bis auf die Langzeitverletzten seinen gesamten Kader zur Verfügung hat. „Die Stimmung ist gut und wir fahren jetzt nach Büttelborn, um die ersten Punkte zu holen. Wir wollen den nächsten Schritt machen und uns stabilisieren“, erklärt der Trainer. me