Haus und Garten

Der zweite Frühling

Archivartikel

Der Herbst wird bunt – nicht nur, weil sich dann die Blätter verfärben. Dank Schneeglöckchen und Krokussen blüht es auch auf der Wiese farbenfroh. Die Gewächse brauchen ihre sommerliche Ruhezeit und nicht allzu viel Pflege.

Ein zweiter Frühling für den Garten – das ist durchaus möglich. Denn Krokusse oder Schneeglöckchen gibt es auch als herbstblühende Varianten. Sie bilden zwischen Ende September und Oktober Pflanzenteppiche – ähnlich wie die beliebten Frühblüher. Und das Schöne ist, sie machen nicht einmal viel Arbeit.

Die herbstblühenden Zwiebeln und Knollen, auch Herbst-Geophyten genannt, stammen

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4707 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00