Haus und Garten

Habe ich selbstgemacht

Ein Board voller Erinnerungen

So ein Memoboard ist praktisch und ein schönes Geschenk. Mit nur ein paar Materialien und wenigen Handgriffen ist es in nicht einmal einer Stunde fertig.

Mit Fotos und Erinnerungen, einem Gutschein oder Konzerttickets wird dieses Board etwas sehr Persönliches. Und diese Materialien braucht ihr für das Memoboard: eine Leinwand, etwa 15 Millimeter dicker Schaumstoff in der Größe der Leinwand, Dekostoff, der gerne etwas größer sein darf als die Leinwand, bunte Stoffbänder, Knöpfe, Nadel und Faden. eine Schere, ein Teppichmesser sowie eine Tackerpistole oder ein Handtacker.

Als erstes schneidet ihr Schaumstoff und Stoff zu. Hierfür zuerst den Schaumstoff auf eine feste Unterlage legen und eine große Pappe als Schutz darunterlegen, sonst kann das Teppichmesser eure Unterlage beschädigen. Die Leinwand darauf legen und mit dem Teppichmesser am Rand entlangfahren. Ebenso verfahrt ihr mit dem Stoff, lasst aber etwa fünf bis sechs Zentimeter Rand stehen.

Der Stoff kommt mit der bedruckten Seite nach unten auf die feste Unterlage, darauf legt ihr den Schaumstoff sowie abschließend die Leinwand mit der flachen Seite. Achtet darauf, dass alles gerade liegt. Jetzt tackert ihr zuerst an der langen Seite den Stoff fest. Dabei den Stoff immer wieder straff ziehen. Bei den Ecken solltet ihr den Stoff umschlagen und dann befestigen.

Jetzt ist das Bord im Grundgerüst fertig und ihr könnt mit der Dekoration beginnen: Die bunten Bänder auf der Rückseite des Boards festtackern und über den Stoff ziehen. Achtet darauf, dass die Bänder stramm sind, damit sie Karten und Fotos gut fixieren. Besonders schön ist es, wenn ihr verschiedene Farben und Muster verwendet.

Ihr könnt die Bänder auch rautenförmig anordnen. Hierfür solltet ihr auf der Vorderseite darauf achten, dass ihr die Bänder mit bereits getackerten Bändern kreuzt. Dadurch erhalten sie einen noch festeren Halt. Dort, wo sich die Bänder kreuzen, wird nun ein Knopf angenäht. Auch hier könnt ihr nach Farben- und Größenlust bunt gemischte oder einheitliche Knöpfe aussuchen. Wer einen „Steppeffekt“ möchte, sollte die Knöpfe fester annähen, so dass sie sich ein wenig in den Schaumstoff hineinziehen. Nun dürft ihr das Memoboard nach Herzenslust bestücken. Viel Spaß beim Nachbasteln!