Haus und Garten

Ein Herz für Schmetterlinge

Archivartikel

Jeder mag die kleinen, bunten Falter – auch Vögel und Fledermäuse, die sich von ihnen ernähren. Das spricht schließlich für ein gesundes Ökosystem. Der Hobbygärtner kann das fördern, indem er Pflanzen setzt, auf die die Insekten einfach fliegen.

Das ganze Ökosystem braucht Falter“, sagt Buchautorin Elke Schwarzer. „Falter sind als Futter von Vögeln und Fledermäusen wichtig.“ Und natürlich sind Schmetterlinge auch an der Bestäubung von Blühpflanzen beteiligt. Hobbygärtner tun also etwas Gutes, wenn sie den Tieren passende Pflanzen im Garten anbieten – für die Natur, aber auch für sich selbst. Denn die Tiere sind schließlich hübsch zu

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4245 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00