Haus und Garten

4wände HAUSBAUM

Eine Partnerschaft fürs Leben

Archivartikel

Bäume und Sträucher geben dem Garten ein GESICHT. Sie strukturieren ihn und haben auch ganz PRAKTISCHE Funktionen. Doch welcher Baum ist der richtige? Es gibt vieles zu beachten.

Den eigenen Garten nach seinen Wunschvorstellungen zu planen und zu gestalten ist ein Traum für viele. Bäume und Sträucher spielen dabei meist die Hauptrolle, denn einmal gepflanzt, gehören sie fest zum Garten und das oft für Jahrzehnte. Allerdings ist der Lieblingsbaum, den man im Botanischen Garten bewundert hat, für die meisten Stadtgärten eher nicht geeignet. Die Suche nach dem optimalen Baum kann also zu einer echten Herausforderung werden. Mit Beratung aus dem Garten- und Landschaftsbau lassen sich aber die passenden Gehölze finden.

Die Auswirkungen des Klimawandels zeigen sich immer deutlicher auch bei uns und haben schon jetzt Konsequenzen für die richtige Baumwahl. In Zukunft werden wir uns an längere sommerliche Trockenperioden mit hohen Temperaturen und kaum Niederschlag gewöhnen müssen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass in unseren Breiten bereits mediterrane Pflanzen wachsen können, denn es wird immer noch Frostperioden im Winter geben, die den Pflanzen empfindlich zusetzen. Neben den erschwerten klimatischen Bedingungen kommt auch noch die Gefahr durch neue Krankheiten und Schädlinge hinzu. Insektenarten, Pilze und Bakterien können sich innerhalb kürzester Zeit ausbreiten und massive Schäden anrichten.

Es ist außerdem wichtig, sich bei der Planung einer Baumpflanzung zu fragen, welchen Zweck die neuen Gehölze erfüllen sollen. Soll der Baum als Sichtschutz zum Nachbarn dienen oder mit Zierfrüchten Eindruck machen? Soll er auch im Winter für Grün sorgen oder ein großartiges Farbenspiel im Herbst abliefern? Wo fällt im Sommer das Licht ein, wenn der Baum auf der Terrasse für Schatten sorgt? Auch ist es Laien nicht immer klar, welche Ausmaße ein junger, neugepflanzter Baum nach einigen Jahren annehmen kann. Der Kronenwuchs ist von Art zu Art unterschiedlich und auch das unterirdische Wurzelwachstum wird oft unterschätzt. Landschaftsgärtner berücksichtigen dies. gpp