Haus und Garten

Kleine Tiere aus Kastanien

Archivartikel

Was habe ich mich gefreut, als ich die ersten Kastanien am Boden liegen sah. Natürlich haben wir sofort welche mit nach Hause genommen. Eigentlich war der Plan, daraus eine ABC-Raupe zu machen, aber irgendwie kam jetzt doch alles anders und wir haben einige Tiere aus Kastanien gebastelt.

Die Idee mit dem Pandabären kam dermaßen spontan, das glaubt ihr nicht. Und die Umsetzung geht fast noch schneller! Ihr müsst nur mit einem schwarzen Marker und Tippex das Gesicht aufmalen, mit der Schere Schlitze in die Kastanie machen und da kleine Papphalbkreise hineinstecken.

Und wie wäre es mit einem Glücksschweinchen zum Verschenken? Hier verfahrt ihr fast genauso wie beim Bären: Ihr malt ein Gesicht auf, macht mit der Schere zwei Schlitze recht und links, schneidet zwei rosa Ohren aus und steckt sie in die Schlitze. Wer mag, kann noch ein Ringelschwänzchen anbringen. Weiter geht es mit den kleinen Walen, die sind meine Lieblinge. Aus blauem Karton schneidet ihr zwei kleine Seiten- und eine Schwanzflosse aus. Dann mal ihr mit schwarzem Filzstift rechts und links kleine Augen auf und macht seitlich jeweils einen Schlitz für die Seitenflosse und hinten einen Schlitz für die Schwanzflosse. Dorthinein kommen die Pappstückchen und das war’s schon!

Für die Einhörner malt ihr mit dem Filzstift wieder ein Gesicht auf und schneidet kleine weiße Ohren aus, die ihr rechts und links in Schlitze steckt. Dann brecht ihr die Spitze eines Zahnstochers ab und steckt ihn in die Stirn, das ist das Horn.

Als Mähne habe ich kleine Wollstücke in Regenbogenfarbe verwendet, sie zusammengebunden und zwischen die beiden Ohren gesteckt. Und fertig sind unsere süßen Kastanien-Tiere!