Haus und Garten

Heizung Fenster im Winter mehrmals am Tag weit öffnen

Lüften leicht gemacht

Frankfurt.Im Winter sollte man die Fenster zum Lüften mehrfach am Tag kurz aufreißen und nicht nur auf Kipp stellen. Fällt letzteres zu kurz aus, zieht nämlich nicht genug Luftfeuchtigkeit aus dem Raum ab. Das kann zu Schimmelbildung führen.

Hat man die Fenster stundenlang gekippt, kühlen die Räume und deren Wände stark aus. Man lüftet damit auch die teure Heizwärme weg. Daher rät der Verband Fenster + Fassade: Nach Möglichkeit Fenster auf gegenüberliegenden Seiten weit öffnen und einmal kräftig für ein paar Minuten durchlüften. Danach die Fenster wieder ganz schließen.

Der Verband rät bei Minustemperaturen zu einer Lüftungsdauer von fünf Minuten. Bei null bis plus zehn Grad sollen es zehn Minuten je Lüftungsvorgang sein, bei über zehn Grad 15 Minuten. Wie oft man pro Tag lüften sollte, ist abhängig von vielen Faktoren. Einen Hinweis kann ein Messgerät für Luftfeuchtigkeit geben: Zeigt es einen Wert von mehr als 60 Prozent Luftfeuchte an, sollte man die Fenster öffnen und die Heizung herunterregeln. dpa