Haus und Garten

Garten Artenvielfalt vor der Haustüre fördern

Rasen am besten lang und wild

Archivartikel

Berlin.Im Sommer summt und schwirrt es im Garten unentwegt: Bienen, Schmetterlinge und Co. fliegen über die Wiese. Und sie mögen den Rasen lang. Denn nektar- und pollenhaltige Wildkräuter wie Klee, Gänseblümchen, Löwenzahn, Taubnessel oder Ehrenpreis wachsen langsamer als Gras – sind aber bei den fliegenden Besuchern äußerst beliebt.

Auch wenn eine frisch gemähte Wiese gepflegt aussieht,

...

Sie sehen 31% der insgesamt 1258 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00