Haus und Garten

Retro-Tablett mit Schriftzug im Vintage-Stil

Archivartikel

Kennt ihr diese schönen alten Holztabletts? Diese Retro-Tabletts oder Getränkekisten mit einem handgemalten Schriftzug im Vintage-Stil? Ich liebe die Dinger! Dumme Sache nur, wenn man so verdammt wählerisch ist: Entweder steht nicht das Richtige drauf oder die Farbe ist falsch. Aber so ein Retro-Tablett kann man ja auch selber machen.

Als der Kokosnussdrink-Hersteller Mangaroca Batida de Côco die Bloggerwelt zur Zusammenarbeit aufrief, kam mir das als Anlass für ein neues DiY (Do it Yourself)-Projekt gerade recht. Schneller stand mein Konzept noch nie: Ich baue mein Traum-Retro-Tablett aus schlampig gestrichenem Holz, mit tropischem Schriftzug und überhaupt massenweise Strandbar-Flair! In Weiß. Selbstredend.

Das benötigt ihr an Material: ein altes Tablett oder eine Getränkekiste aus Holz, einen breiten Pinsel (14 Millimeter oder mehr), einen schmalen Pinsel (vier Millimeter), Kreidefarbe in Weiß und einer Kontrastfarbe, ausgedruckter Wunsch-Schriftzug in der passenden Größe, Schere, Klebeband (am besten Masking Tape), Kuli.

Als Erstes erstellt ihr mit einem Grafikprogramm einen Schriftzug nach Wunsch. Bei dafont.com gibt es zum Beispiel schöne kostenlose Schriften. Den Schriftzug so groß auf normalem Druckerpapier ausdrucken, dass er aufs Tablett passt.

Farbe eintrocknen lassen

Das Tablett nun mit der weißen Kreidefarbe und dem breiten Pinsel streichen, dabei ruhig schlampig sein. Kreidefarbe hat einen schönen matten Look und trocknet auch schnell. Mein Geheimtrick: Die Farbe vor dem Streichen etwas eintrocknen lassen. Die Konsistenz soll wie die von „fester Farbe“ sein. Dazu lässt man die Farbe am besten mit locker aufgesetztem Deckel stehen, durchaus über Nacht. Sie ist dann zu zäh, um in die feinen Holzrillen zu fließen – ein perfekter Vintage-Look. Ganz ohne mehrere Farbschichten und Abschleifen.

Wenn die weiße Farbe getrocknet ist, den ausgedruckten Schriftzug zurechtschneiden. Es sollte kein Papier mehr überstehen, wenn man ihn auf das Tablett legt.

Den Schriftzug könnt ihr nun genau mittig auf dem Tablett platzieren. Mit Masking Tape fixieren. Diese Sorte empfehle ich übrigens immer, wenn der Untergrund empfindlich ist und er beim Abziehen des Klebebands nicht beschädigt werden soll.

Mit einem Kugelschreiber sorgfältig die Konturen der Schrift nachfahren. Dabei mit Druck arbeiten, damit sich der Schriftzug ins Holz durchdrückt. Nach dem ersten Buchstaben einmal unter das Papier schauen und kontrollieren, ob der Druck ausreichend und der Schriftzug gut lesbar ist. Diese Technik funktioniert umso besser, je weicher das Holz ist.

Das Papier mit dem Schriftzug vom Tablett lösen. Die Schrift mit dem feinen Pinsel und der Kontrastfarbe nachfahren. Trocknen lassen.

Schon ist das schönste Tablett im Retro-Look fertig. Nostalgischer Schriftzug, abgewetzte Farbe – und weiß!