Haus und Garten

Snackbar für Hungrige

Besonders im Winter finden Vögel in der Natur immer weniger Nahrung. Wer ihnen unter die Flügel greifen möchte, kann Futterstellen einrichten. Worauf Tierliebhaber dabei achten sollten, erklärt der Heddesheimer Vogelexperte Kurt Klemm.

Und kommt die kalte Winterzeit und weiß sind alle Dächer, verhungern tut kein rechter Spatz, er kennt im Dach die Löcher“, hatte einst Wilhelm Busch gereimt. Die Löcher in unseren meist gut isolierten Dächern sind selten geworden, und selbst der Spatz als „Allerweltsvogel“ tritt nicht mehr in großen Scharen auf. Sein naher Verwandter, der Feldsperling, steht sogar schon auf der Vorwarnstufe

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5496 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00