Haus und Garten

Strom und Gas

Ungewollter Anbieterwechsel

Berlin.Manche Verbraucher wechseln ihren Strom- oder Gaslieferanten, ohne das zu wollen. Unseriöse Vermittler nutzen Regeln zum Anbieterwechsel aus, wie die Experten des Marktwächters Energie der Verbraucherzentralen erklären. Betroffene sollten schnell reagieren.

Die Masche ist simpel: Verbraucher werden telefonisch oder beim Hausbesuch in ein scheinbar unverfängliches Informationsgespräch verwickelt. Dabei werden entscheidende Angaben zum aktuellen Energielieferanten sowie die Zählernummer erfragt. Die Vermittler können mit diesen Angaben dann – auch ohne Wissen und Einverständnis der Kunden – einen Vertragswechsel in die Wege leiten.

Wenn der neue Anbieter später schriftlich zum Vertragsabschluss gratuliert, ist die Verwunderung meist groß. Wer ein solches Schreiben erhält, sollte den Vertrag umgehend schriftlich widerrufen, raten Verbraucherzentralen. Außerdem sei es ratsam, den alten Anbieter und den Netzbetreiber zu informieren. Weigert sich der neue Anbieter, den Vertrag zu widerrufen, hilft jedoch meist nur der Weg zum Anwalt. dpa