Haus und Garten

Ratgeber

Vor dem Grillen in Mietvertrag schauen

Archivartikel

Recklinghausen.Mit wärmer werdenden Temperaturen zieht es immer mehr Menschen raus ins Freie – auch zum Essen. Wer auf seinem Balkon oder der Terrasse den Grill anwerfen will, sollte vorher in den Mietvertrag schauen. Falls dort ausdrücklich das Grillen verboten ist, muss sich der Mieter daran halten, erklärt der Mieterschutzbund in Recklinghausen. Findet sich keine Regelung im Vertrag, gehört das Grillen zum vertragsgemäßen Gebrauch der Wohnung und ist grundsätzlich zulässig. Allerdings kann es Einschränkungen geben. Wie häufig Mieter grillen dürfen, ist nicht einheitlich geregelt: Das Amtsgericht Westerstede befand, dass zwei Mal Grillen pro Monat angemessen ist (Beschluss vom 30.06.2009, Az.: 22 C 614/09 (II)). dpa