Heddesheim

Heddesheim Feuerwehr hat Lage in Hochhaus zügig im Griff

Öltopf in Brand

Glück im Unglück hatten am späten Montagabend eine Mutter und ihre beiden kleinen Kinder. Nachdem ein Topf mit Speiseöl auf dem Herd in Brand geraten war, konnte sich die Frau mit ihren Kleinkindern rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die angerückte Freiwillige Feuerwehr hatte den Brand im ersten Obergeschoss schnell unter Kontrolle. Als die Feuerwehr die stark verrauchte Wohnung belüftet hatte, konnten die Bewohner wieder zurück in die Wohnung. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 2000 Euro.

Brisante Lage

Für die Feuerwehr besonders brisant war die Lage deshalb, weil der Einsatzort in einem achtstöckigen Haus in der Lessingstraße lag und die Polizei aufgrund des Notrufes zunächst davon ausgehen musste, dass die beiden Kinder und ihre Mutter in der Wohnung eingeschlossen sind. Bei einer ersten Erkundung stellte der Einsatzleiter glücklicherweise keinen Zimmerbrand fest. Die noch rauchenden Teile wurden entfernt.

Insgesamt hatte die Feuerwehr neben dem Einsatzleitwagen zwei Löschfahrzeuge und einen Rüstwagen im Einsatz, ferner waren die Polizei, zwei Rettungswagen und ein Notarztfahrzeug vor Ort. Eine Bitte richtet die Feuerwehr in diesem Zusammenhang an Verkehrsteilnehmer: "Nehmen Sie die Parkverbote ernst, erst recht bei Feuerwehrzufahrten und gekennzeichneten Aufstellflächen!" Bereits an der Ecke der Hölderlinstraße gab es für ein Löschfahrzeug kein Durchkommen mehr. Ein Fahrzeug stand mit voller Länge auf der Fahrbahnmarkierung und versperrte den Weg. "Zum Glück waren wir "nur" auf der Heimfahrt", schreibt die Feuerwehr auf Facebook. hje