Heddesheim

Heddesheim Kirchliche Sozialstation „Unterer Neckar“ feiert

Am Dorfplatz zehn Jahre „Betreutes Wohnen“

Archivartikel

Die betreute Senioren-Wohnanlage der Kirchlichen Sozialstation „Unterer Neckar“ am Dorfplatz in Heddesheim und die Betreuungsgruppe Heddesheim, feiern ihr 10-jähriges Bestehen im Rahmen des Festes unter „10 Jahre Dorfplatz“. Am Samstag, 14. Juli, von 10 bis 13 Uhr lädt die Kirchliche Sozialstation „Unterer Neckar“ ein zu einem Frühschoppen mit Weißwurst, Brezeln und Getränken. Weiter gibt es einen Parcours zum Selbstausprobieren mit verschiedenen Stationen zum Thema „ganzheitliches Gedächtnistraining“, stündliche Mitmachaktionen zum Thema „Bewegung“ (10.30/11.30/12.30 Uhr), ein Bastelangebot „Tisch-Sets einfach selbst gestalten“, einen Infostand der Sozialstation und einen Büchertisch der Gemeindebücherei mit Büchern rund ums Älterwerden.

Die betreute Senioren-Wohnanlage Heddesheim wurde im Juli 2008 eingeweiht und bietet seither 20 barrierefreie Seniorenwohnungen mit Betreuungsservice. Betreutes Wohnen bietet älteren Menschen die Möglichkeit, selbstbestimmt in einer eigenen altersgerechten Wohnung zu leben und trotzdem Hilfe und Unterstützung bei Bedarf zu bekommen.

Freizeitgestaltung und Hilfe

Die Bewohner genießen die Gemeinschaft und die zahlreichen Freizeitangebote sowie die Unterstützung in sozialen Angelegenheiten. „Unser Anliegen ist, es den Bewohnerinnen und Bewohnern zu ermöglichen, ihr Leben eigenständig und selbstbestimmt weiterzuführen. Weiter möchten wir die Teilnahme am gemeinschaftlichen Leben fördern und den Bewohnern mit Rat und Tat zur Seite stehen“, erklärt Jörg Mütsch, Geschäftsführer der Kirchlichen Sozialstation „Unterer Neckar“ e.V.. Da die Nachfrage für betreutes Wohnen stetig steigt, gibt es seit Juni 2018 eine weitere Betreute Senioren-Wohnanlage mit 14 Wohneinheiten im Carl-Orff-Quartier Heddesheim, ebenfalls unter der Regie der Kirchlichen Sozialstation Unterer Neckar. red