Heddesheim

Heddesheim Viel Stimmung beim elften Oktoberfest der Turngemeinde in der Freizeithalle

Auf Bierbänken im Takt geschunkelt

Archivartikel

Die „Heddesemer“ brauchen nicht nach München auf die „Wiesn“ fahren, denn schon zum elften Mal lud die Turngemeinde (TG) Heddesheim zum Oktoberfest in die Freizeithalle ein und dort wurde nicht minder fröhlich gefeiert. Die Freizeithalle war wiederum von Hanspeter Huber und Rudi Gallinger in blau-weißer Oktoberfest-Atmosphäre geschmückt. Bereits zum elften Male und somit seit dem ersten Oktoberfest der TG übernehmen beide diese Aufgabe, die schon Tage davor beginnt.

Stimmungsband aus Löffingen

Mit dem Lied „Wochenend und Sonnenschein“ der 14-köpfigen Stimmungsband „Öschmusik“ aus Löffingen (Schwarzwald) wurde das Oktoberfest musikalisch eröffnet. Die Stimmungsgaranten sorgten im weiteren Verlauf für beste Stimmung bei der inbrünstig mitgesungen, mitgeschunkelt und sich gegenseitig zugeprostet wurde. Die Band war bei allen Oktoberfesten der TG dabei und versetzt die Besucher jedes Jahr aufs Neue in Wiesnstimmung. Bandleader Franz Riede betonte, die Band und er kommen gerne nach Heddesheim, da hier immer gute Stimmung beim Oktoberfest herrsche und eine große Anzahl der Gäste stilecht in Dirndl und Lederhose erscheinen. Zum ersten Mal trete die Stimmungsband in Heddesheim mit einer Frau – Manuela Vogelbacher (Trompete) – auf, ließ er weiter wissen.

Zwei Hammerschläge

TG-Vorsitzender Wolf-Günter Janko begrüßte anschließend die Oktoberfestgäste und zeigte sich auch erfreut über die große Anzahl der Besucher in bayerischem Outfit. Der traditionelle Fassanstich war diesmal Aufgabe von Frank Duttenhofer von der Privatbrauerei Eichbaum, assistiert von Sabine Gölz von der TG. Experte Frank Duttenhofer brauchte nur zwei Hammerschläge, um den Zapfhahn in das Bierfass zu schlagen, damit das Bier in die Krüge floss. Traditionell wurde das Bier aus dem Anstich-Fass als Freibier an die Gäste verteilt.

Über 400 gut gelaunte Gäste aller Altersgruppen feierten im Verlaufe des Abends. Sie standen auf Bierbänken und schunkelten gemeinsam im Takt. Christel Wiehrl aus Heddesheim, die das Oktoberfest der TG in den vergangenen Jahren auch besuchte: „Das Umfeld und die Musik machen einfach gute Laune – es ist sehr schön. Kleiner Kritikpunkt – die Halle ist etwas zu hell“. Kulinarische Oktoberfest-Schmankerl wie gegrillte Schweinshaxen, knusprige Händl, Spießbraten, Bratwürste und diverse Salate sowie gepflegte Weine und Biere trugen ebenfalls zu einem schönen Oktoberfestabend 2018 bei – zumal eine Maß Bier vom Fass wesentlich günstiger als in München angeboten wurde.

Frühwaren die Schweinshaxen ausverkauft. Guter Zuspruch seitens der Bevölkerung, allerbeste musikalische Unterhaltung und gut schmeckende Oktoberfest-Spezialitäten sorgten für zufriedene Gesichter der TG-Vorstandschaft sowie der 30 Helfer am Ende des diesjährigen Oktoberfestes.