Heddesheim

Heddesheim Kinderfasching der Grumbe lockt auch in der zweiten Runde 150 kleine Narren in den großen Saal des Bürgerhauses

Autogramme vom Prinzenpaar

Archivartikel

Heddesheim.Spiel und Spaß waren auch beim zweiten Kinderfasching in der Kampagne 2018/2019 des 1. Karnevalvereins Hellesema Grumbe Trumpf. Im großen Saal des Bürgerhauses in Heddesheim hatten sich mehr als 150 kleine Narren eingefunden, bunt verkleidet, zum Beispiel als Prinzessinnen, Piraten, Hexen, Bienchen und Schmetterlinge. Bei Spielen und beim Tanzen erlebten sie einen fröhlichen und kurzweiligen Faschingssonntag.

Schon deutlich vor der Einlasszeit hatten sich Kinder mit Begleitern vor dem Bürgerhaus eingefunden. Fast pünktlich um 15.11 Uhr begrüßte Ex-Prinz Henrik I., Henrik Fütterer, die Faschingsgäste mit einem dreifachen „Ahoi“ und übergab dann an Sybille Mayer und an Kevin Schober, die gemeinsam durch das Programm führten. Sybille Mayer war auch mit Vanessa Mayer federführend für die Zusammenstellung des Kinderfaschingsprogrammes verantwortlich. Unterstützt wurden sie von den Gardeministerinnen Lisa Gramlich und Jessica Mayer.

Auftritte der Garden

Sybille Mayer kündigte den Einmarsch des Prinzenpaares Sabrina IV. und Patrick I. und der Jugend- und Junioren-Garde an. In der Begrüßung wünschte das Prinzenpaar sowohl den kleinen und großen Faschingsgästen einen schönen Nachmittag, stimmte mit dreifachen „Ahoi“-Rufen auf die Veranstaltung ein und kündigte anschließend als „Warm-Up“ eine Polonaise durch den Saal an, bei der viele Kinder mitmachten.

Erster Höhepunkt im Showprogramm auf der Bühne war der Auftritt der Jugend-Garde. Sowohl sie als auch die Junioren-Garde erhielten für ihren gelungenen Auftritt viel Applaus, Jung und Alt ließen die erste Rakete starten. Kinder sind zum Schnuppertraining bei den garden der Hellesema Grumbe übrigens jederzeit willkommen, wie Moderatorin Sybille Mayer wissen ließ.

Das Spielprogramm sah altbewährte Spiele wie Eierlaufen, Reise nach Jerusalem, Stop- und Luftballontanz vor, die sich bei den Kindern größter Beliebtheit erfreuten. Der absolute Renner war wieder einmal das Schaumkuss-Essen, bei dem es fünf Durchgänge mit jeweils sechs Kindern gab. Ebenfalls großen Spaß machte das Mumieneinrollen mit Toilettenpapier. Bei vielen Spielen beteiligte sich zur Freude der Kinder auch das Prinzenpaar. Verlierer gab es bei den Spielen nicht. Ob vorzeitig ausgeschieden oder Erster, jedes Kind durfte zur großen Freude in einen Korb mit Süßigkeiten greifen.

Mit einer großen Tanzrunde (Kinder und Eltern) endete nach etwas über zwei Stunden das Faschingstreiben. Krönender Abschluss für viele Kinder die Autogramme und das Fotoshooting mit dem Prinzenpaar nach der Schlusstanzrunde. Fazit von Luisa (10 Jahre): „Es war eine tolle Veranstaltung mit schönen Spielen.“ Lob auch von Susanne (5) ergänzte: „Die Spiele haben viel Spaß gemacht.“ Franz-Josef Mayer, Vorsitzender der Hellesema Grumbe resümierte zufrieden: „Die Kinderfaschingsveranstaltung hat nichts an Attraktivität verloren“.

Info: Fotostrecke unter morgenweb.de/heddesheim

Zum Thema