Heddesheim

Heddesheim 19. Online-Schau beim Kunstverein

Bilder aus Erde

Archivartikel

Bei seiner nächsten und vorerst letzten Online-Vernissage präsentiert der Kunstverein Heddesheim „Bilder aus Erde und Wachsobjekte“ seines Vorsitzenden Bernd Gerstner. Die 19. Internet-Ausstellung läuft ab sofort und bis 16. Oktober und ist wie immer unter www.kunstvereinheddesheim.de zu sehen.

Bernd Gerstner wurde 1957 in Heddesheim geboren und beschäftigt sich nach eigenen Angaben seit den 1970er Jahren mit Malerei, Grafik und Collagetechniken. Die Lust am Experimentieren und die Beobachtung der Natur führten zu den ersten Bildern mit Farben aus Erde, Ackerboden und Sand, für die Gerstner heute bekannt ist.

Werke zum Nationalsozialismus

Ab 2008 schuf der Künstler mit der Serie „Verletzte Seelen“ Bilder zu den Kriegen des zwanzigsten Jahrhunderts, dem Holocaust und dem Nationalsozialismus. In dieser Zeit werden auch die ersten Objekte aus Wachs, Holz und Blei gestaltet. Mit der Bearbeitung von Goethes Faust erweitert der Heddesheimer ab 2011 sein künstlerisches Schaffen.

Die Online-Präsentation zeigt anhand einiger Werke die gesamte Bandbreite von Gerstners Arbeit aus den unterschiedlichen Serien. Weitere Informationen finden Interessierte auf der Homepage des Künstlers (www.gerstner-kunst.de) in ARTPROFIL – Magazin für Kunst, Heft-Nr. 140-2020 oder in der ARD-Mediathek – Landesschau Mobil – B. Gerstner.