Heddesheim

Heddesheim Neue Ausstellung im Kunstverein

Bilder und Skulpturen

Archivartikel

Unter dem Titel „Polychrom“ zeigt der Künstler Martin Turner ab Freitag, 29. November, beim Heddesheimer Kunstverein im Alten Rathaus einen Querschnitt seines Schaffens. Martin Turners Bilder entwickeln sich in einem aufwendigen Arbeitsprozess. Sie entstehen durch den pastosen, reliefartigen Auftrag von Farben in mehreren Farbschichten. Durch Spachtel und Kratztechniken erwacht in den übereinanderliegenden Farbschichten ein kompositionelles Geflecht, mit einer eigenen Dynamik und starken Farbkontrasten.

Schau bis 12. Januar zu sehen

Bei der Ausstellung werden auch Skulpturen von Klaus Schneider und Friedel Wagener gezeigt. Schneider arbeitet mit alten Hölzern, die bereits von der Natur ungewöhnlich und bizarr geformt wurden. Die Struktur des verwendeten Materials wird bei der Weiterbearbeitung betont oder verfremdet. Friedel Wagener gestaltet abstrakte Skulpturen in Holz, Speckstein, Alabaster und Marmor. Ziel ist immer, formschöne Skulpturen zu schaffen.

Bei der Vernissage am Freitag, 29. November, 19 Uhr, führt Sabine Strikol in das Werk Martin Turners ein. Die musikalische Begleitung übernimmt Jeanine Strikol. Geöffnet ist die Ausstellung bis 12. Januar immer sonntags von 14 bis 16 Uhr im Alten Rathaus, Fritz-Kessler-Platz, Heddesheim. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. red