Heddesheim

Heddesheim Verein Inclusives gestaltet Programm mit

Blinder Pianist beeindruckt

Menschen mit Behinderung stehen oft auf der Schattenseite des Lebens. Eckard Kirsch weiß, wovon er spricht. Der Heddesheimer ist seit 35 Jahren nach einem Motorradunfall an den Rollstuhl gefesselt. Doch entmutigen lässt er sich davon nicht. Im Gegenteil. Gemeinsam mit seiner Partnerin Sylvia Katzenmayer ("Catz"), die selbst von Clustermigräne gequält wird, macht er sich für Behinderte stark. Gemeinsames Musizieren gehört dazu.

Was mit kleinen Jam-Sessions im Garten von Sylvia begann, wurde im vergangenen Jahr zu einem Festival der Inklusion im Weinheimer Schlosspark. Eine Neuauflage für diesen August musste die Sängerin aus gesundheitlichen Gründen absagen, doch das Gastspiel auf dem Dorfplatz in Heddesheim ließen sie nicht platzen. Kurzfristig ins Programm aufgenommen, unterhielt die Formation "Nice Surprise" mit eigenen und gecoverten Titeln, eine wirklich nette Überraschung, wie es der Name sagt.

Vor allem aber bereiteten sie die Bühne für einen blinden Künstler und seine Band. Der Pianist Robby Hildmann aus dem Raum Frankfurt büßte als Frühgeborener im Brutkasten auf einer Seite 100 Prozent seines Augenlichtes ein, auf der anderen 80. Die verbleibenden 20 Prozent verlor er bei einem Unfall. Dass er sich nach einer Lehre als Klavierstimmer trotzdem durchs Leben gekämpft und in die Musik gewagt hat, kann anderen Mut machen. hje