Heddesheim

Heddesheim Zehn Monate nach Unglück steht Gutachten aus

Brandursache noch unklar

Zehn Monate nach dem Brand eines gemeindeeigenen Wohnhauses in der Beindstraße 22 ist die Brandursache noch immer unklar. Ein abschließendes Gutachten liege noch nicht vor, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mannheim auf „MM“-Nachfrage. Dies sei aber – trotz des langen Zeitraums – nichts Ungewöhnliches.

Das Feuer am 14. Januar hat das Haus unbewohnbar gemacht. Das Gebäude wird nun abgerissen, dafür muss die Straße bis voraussichtlich Anfang Dezember gesperrt werden (wir berichteten). Nach Angaben der Gemeindeverwaltung übernimmt die Versicherung den Sachschaden von rund 230 000 Euro und auch die Aufräumungs-, Abbruch- und Entsorgungskosten von maximal rund 55 000 Euro. Was nach Abbruch des vorderen Gebäudes mit dem Grundstück geschieht, stehe derzeit noch nicht fest. Die Scheune hinten solle stehenbleiben.