Heddesheim

Heddesheim Halbjahresbericht zur Haushaltslage

Dickes Plus bei Einnahmen

Archivartikel

Die Gemeinde Heddesheim nimmt in diesem Jahr aller Voraussicht nach mehr Geld ein, als bei der Aufstellung des Haushalts gedacht. „Wir haben vorsichtig kalkuliert, deswegen müssen wir jetzt auch keine Notmaßnahmen ergreifen, obwohl sich die Konjunktur abschwächt“, sagte Bürgermeister Michael Kessler, als er im Gemeinderat den finanzwirtschaftlichen Zwischenbericht zum 30. Juni vorlegte.

Im Gegenteil: Statt Abweichungen nach unten gibt es derzeit ein Plus von 1,4 Millionen Euro bei der Gewerbesteuer. Saldiert mit umlagebedingten Mehrausgaben und geringeren Einnahmen beim Einkommsteueranteil erhöht sich der Überschuss im laufenden Geschäft voraussichtlich um rund 900 000 Euro auf 4,3 Millionen Euro. „Das wäre sehr erfreulich“, sagte der Bürgermeister. Schließlich stünden in diesem Jahr Investitionen von rund 15 Millionen Euro an. Könnte man die Entnahme aus der Rücklage nun dennoch auf 2,8 Millionen Euro reduzieren, sie dies auch für die Finanzierung zukünftiger Projekte wichtig. „Das ist aber nur ein Zwischenausblick“, schränkte Kessler angesichts der konjunkturellen Entwicklung ein: „Wir hoffen, dass wir nicht im zweiten Halbjahr schwächere Zahlen sehen.“ agö