Heddesheim

Heddesheim Grumbe verabschieden Fasnacht und freuen sich auf die neue Kampagne

„Die Alte liegt im Sarg“

Archivartikel

Abschied von der geliebten Fasnacht zu nehmen, hieß es unweigerlich für den Karnevalverein Hellesema Grumbe am Aschermittwoch. Bei der Zeremonie zur Beerdigung der fünften Jahreszeit flossen seitens der niedergeschlagenen, in schwarz gekleideten Trauerfamilie zahlreiche Tränen und bitteres Wehklagen war zu hören. Ex-Prinz und Jubiläumspräsident Henrik Fütterer begrüßte zum Heringsessen Mitglieder und Freunde des Vereins im Foyer der Nordbadenhalle. „Die alte Fasnacht liegt im Sarg“, verkündete er. Lob erhielt das Küchenteam von der Fasnachtsgemeinde für die leckeren Sahneheringe mit Pellkartoffeln.

Rückblick auf schöne Kampagne

Nach der leiblichen Stärkung ergriff Ehrenpräsident Hans-Willi Keller als Fasnachtspfarrer das Wort: „Wir sind heute gekommen, um von der lieben Fasnacht Abschied zu nehmen. Groß ist die Trauer, da die tollen Tage vorüber sind“, sagte er und fügte hinzu: „Man sucht deshalb Trost bei einem kleinen Hering in weißer Soße, um zu vergessen.“

In Versform schilderte er die vergangene schöne Kampagne 2018/19. Obwohl sie vier Wochen länger war als die vorherige, sei sie mit all den schönen Veranstaltungen doch noch recht kurz ausgefallen. Er erinnerte an die Inthronisation des Prinzenpaares Sabrina IV. und Patrick I., an die Prunksitzung, die Schlagerparty und den Kinderfasching. Keller dankte dem Prinzenpaar für die Übernahme der Repräsentationsaufgaben. Seine Ausführungen wurden immer wieder durch lautes Schluchzen und Wehklagen der Anwesenden, insbesondere des Elferrates, unterbrochen.

In seinen Abschiedsworten gab der Fasnachtspfarrer der Trauergemeinde tröstende Worte bis zur nächsten Kampagne mit auf den Weg und bat sie, sich zu erheben, um der Fasnacht zu gedenken und den gemeinsamen Choral aus dem „Festbuch“ zu singen. Vor den Liedern „Fasnacht ade“ und „Olé, olé die Fasnacht ist vorbei“ äußerte er den Wunsch, dass Heddesheim möglichst bald wieder eine neue Fasnacht beschert werde.

Klatschmarsch am Ende

Mit lautem Klagen wurde der Sarg mit der Fasnacht aus dem Sichtfeld der Trauergemeinde gebracht. Henrik Fütterer bekannte später, er habe gerne die Aufgabe des Elferratspräsidenten im Jubiläumsjahr für den Prinzen Patrick I. (Patrick Kofke) übernommen und dankte dem Elferrat, den Helfern und Freunden der Grumbe. Prinz Patrick I. und Sabrina IV. dankten ebenfalls allen Unterstützern in der Kampagne. Als schönste Erinnerung in der Kampagne 2018/2019 führte Prinzessin Sabrina IV. den Ball der Prinzessinnen in Bad Dürkheim auf. Mit einem dreifachen Ahoi und einem Klatschmarsch endete die Beerdigung.