Heddesheim

Heddesheim Abbrucharbeiten an der Beindstraße laufen auf Hochtouren / In diesen Tagen fällt auch die Mauer zwischen Bürgerhaus und Kindergarten

Durchgang für Fußgänger in Kürze offen

Wo noch vor wenigen Tagen das Eingangsgebäude zum alten Gemeindehaus der evangelischen Kirche in Heddesheim stand, klafft jetzt eine Lücke. Die Abrissarbeiten für das geplante Café der Ludwigshafener Bäckerei Görtz sind in der Beindstraße in vollem Gange. Ein großer gelber Container ist randvoll mit Holzteilen, direkt daneben türmen sich auf dem Boden türkisfarbene Stahlträger, die in dem Haus verbaut waren. Der Greifer des Baggers legt gerade ein weiteres verbogenes Rohr auf den Haufen hinter dem Bauzaun.

„Seit Montag laufen die eigentlichen Abbrucharbeiten an dem Gebäude“, erklärt Stefan Bessler vom Heddesheimer Bauamt gestern vor Ort. Vor etwa zwei Wochen hatten die Arbeiter damit begonnen, das Gemeindehaus und das Helfrich-Haus an der Ecke zur Unterdorfstraße zu entkernen. Jetzt fallen Stück für Stück die Mauern der Gebäude. Vom Gemeindehaus wird sich die Abbruchfirma aus Grünstadt dabei nach und nach in Richtung Rathauskreuzung vorarbeiten.

Stück für Stück bis zum Eckhaus

In etwa drei Wochen werde auch das Helfrich-Haus an der Ecke komplett verschwunden sein, erläutert Bessler. Da es zum Teil unterkellert ist, müssten hier auch die noch in der Erde verborgenen Außenwände des Kellers entfernt werden, erklärt er weiter. Im Innern des Hauses sieht man gestern nur noch Schutt – das ehemalige Geschäftshaus ist bereits komplett entkernt. Vor dem Gebäude ist die Straßenlaterne ein Stück in die Unterdorfstraße verlegt worden, auch ein Verteilerkasten wanderte für die Bauarbeiten auf die schräg gegenüberliegende Seite der Kreuzung.

„Bis Ende der Woche soll die Mauer zwischen Bürgerhaus-Hof und Kindergarten fallen“, macht Bessler auf eine wichtige Veränderung aufmerksam: „Dann entfällt die umständliche Fußgänger-Umleitung.“ Weil der Gehweg vor der Baustelle nämlich gesperrt ist, müssen Fußgänger seit Mitte Mai auf die gegenüberliegende Straßenseite ausweichen. Der Weg von der Unterdorf- in die Beindstraße und umgekehrt führt damit einmal komplett um die Rathaus-Kreuzung herum und über mehrere Ampeln. Ist die besagte Mauer jedoch weg, kann man direkt über den Bürgerhaus-Hof und damit hinter der Baustelle vorbei laufen. Voraussichtlich nächste Woche soll dieser direkte Durchgang zur Verfügung stehen, so Bessler. Damit wird auch der Fußweg für Schulkinder wieder einfacher und sicherer. Die Sperrung des Gehwegs vor der Baustelle bleibt die nächsten Monate indes erhalten, ebenso die in die Beindstraße verlegte Fußgänger-Ampel.

Wenn die Abbrucharbeiten in einigen Wochen abgeschlossen sind, übernimmt die Firma Görtz die Regie auf der Baustelle. Voraussichtlich im August oder September sollen die Arbeiten für den Neubau beginnen, teilte das Unternehmen gestern auf Anfrage mit. Die Fertigstellung sei – je nach Wetterlage – für Januar oder Februar 2019 geplant.

Vergangenen Oktober hatten Geschäftsführer Peter Görtz und Architekt Matthias Jarcke ihre Pläne im Gemeinderat präsentiert. Demnach soll das Café auf der Gebäudeseite an der Unterdorfstraße entstehen, die Bäckerei hingegen von der Beindstraße zugänglich sein. Auf beiden Seiten sollen Gäste draußen sitzen können. Dazu, wie es danach mit der schon bestehenden Görtz-Filiale in der Unterdorfstraße weitergeht, könne man jedoch noch keine Informationen geben, ließ ein Sprecher gestern wissen.