Heddesheim

Heddesheim Rat stimmt Anschaffung und Leasing von PCs, Notebooks und Tablets zu

EDV: Rathaus rüstet um und auf

Archivartikel

Die Verwaltung wird zum Herbst turnusmäßig mit einer neuen EDV in Rathaus und Bürgerhaus ausgestattet. Der aktuelle Hardware-Leasingvertrag endet zum 31. Oktober. „Wir sind noch mit Windows 7 unterwegs“, erläuterte Hauptamtsleiter Julien Christof in der jüngsten Sitzung des Heddesheimer Gemeinderats. Dieser stimmte sämtlichen Vergabevorschlägen zu.

Die neuen Geräte (36 Arbeitsplatzs-PCs, neun Notebooks und sechs Tablets) werden demnach bei einer Firma aus Neckarsulm bestellt und kosten rund 57 000 Euro. Wie bisher soll die Hardware über ein Unternehmen aus Weingarten geleast werden. Bei einer Mindestlaufzeit von 48 Monaten beträgt die monatliche Brutto-Miete rund 1200 Euro. Die Server-Infrastruktur wird ebenfalls gemietet. Die Gemeinde will dafür ein Produkt des kommunalen Rechenzentrums in Anspruch nehmen, das auch die Betreuung (Betrieb, Backups, Virenschutz) übernimmt. Dafür fallen ab November monatlich gut 1500 Euro an. Für neue Software-Lizenzen werden einmalig 30 000 Euro fällig.

Installation an Kerwe

Die neue EDV soll Mitte September geliefert und in der zweiten Oktober-Hälfte vom kommunalen Rechenzentrum installiert werden. Dafür wird das Rathaus voraussichtlich an ein bis zwei Tagen geschlossen bleiben. Geplant ist der Freitag vor der Kerwe (18. Oktober), da an Kerwemontag die Ämter traditionell „Feiertag“ haben.

Ebenfalls neu ausgeschrieben worden war der Mietvertrag über die Drucker und Kopierer in Rathaus, Bücherei, kommunalem Kindergarten und in den beiden Schulen. Drei Firmen hatten ein Angebot abgegeben, den Zuschlag erhält Triumph-Adler aus Mannheim. Für insgesamt 22 Geräte werden ab November rund 1200 Euro (brutto) pro Monat fällig. agö