Heddesheim

Heddesheim Alter und neuer Gemeinderat tagen am 3. Juli hintereinander

Ehrungen, Abschiede und Verpflichtung

Archivartikel

Gleich zwei Mal tagt der Heddesheimer Gemeinderat am kommenden Mittwoch, 3. Juli: Um 16 Uhr kommt der „alte“ Gemeinderat zusammen, und um 18 Uhr trifft sich das neue Gremium in der am 26. Mai gewählten Zusammensetzung zur konstituierenden Sitzung. Und das ist noch nicht die einzige Besonderheit.

Höhepunkt der letzten Sitzung des alten Gemeinderats wird die Ernennung von Josef Doll und Ursula Brechtel zu Ehrenbürgern der Gemeinde sein – ein höchst seltenes Ereignis, das in der Geschichte der Gemeinde erst zwei Mal stattfand (wir berichteten bereits kurz). Die Zahl der Gäste wird entsprechend groß, die Gemeinde hat die Sitzung daher in den großen Saal des Bürgerhauses verlegt. Die ganze Bevölkerung ist ausdrücklich zu der Verleihung eingeladen, informiert die Verwaltung.

Sowohl Brechtel (76) als auch Doll (74) wurden im Jahr 1975 erstmals in den Gemeinderat gewählt und haben für ihre langjährige Ratszugehörigkeit sämtliche Ehrungen erhalten, die die örtlichen Richtlinien vorsehen. Ursula Brechtel erhielt überdies die Bürgermedaille für ihr jahrzehntelanges Engagement als ehrenamtliche Leiterin der Volkshochschule. Beide sind überdies Träger des Bundesverdienstkreuzes.

Die Verleihung des Ehrenbürgerrechts nimmt Bürgermeister Michael Kessler zum Ende der letzten Sitzung des alten Gemeinderats vor. Zuvor wird er die ausscheidenden Räte verabschieden und eine Reihe langjähriger Mitglieder ehren.

Letztmals gilt es für den alten Gemeinderat überdies, noch einige Formalien abzuarbeiten, damit direkt im Anschluss das Gremium erstmals in neuer Zusammensetzung tagen kann. Die neu verpflichteten Räte wählen dann die drei Stellvertreter Kesslers – und erstmals seit vielen Jahren wird Ursula Brechtel nicht darunter sein.

Ebenfalls sind die Ausschüsse, Kommissionen und Beiräte neu zu besetzen sowie die Vertreter in den Zweckverbänden zu benennen. Die erste inhaltliche Sitzung der neuen Gemeinderäte steht noch vor der Sommerpause, am 24. Juli, im Kalender. agö