Heddesheim

Heddesheim Wiedersehen mit „De Baby-Boom-Bu“

Franz Kain kommt

2018 hat er damit das Dorfplatzfest eröffnet, jetzt kommt der Weinheimer Mundart-Kabarettist Franz Kain noch einmal mit seinem aktuellen Programm nach Heddesheim: Am Sonntag, 6. Oktober, gibt es im Heddesheimer Bürgerhaus ein Wiedersehen mit dem „Baby-Boom-Bu“. Beginn ist um 19 Uhr.

1964 in Mannheim geboren, gehört Kain zum geburtenstärksten Jahrgang in Deutschland überhaupt – den „Baby-Boomern“ eben. In seinem Programm nimmt er allerlei Gesellschaftsphänomene aus Kindheit, Jugend und überhaupt dem Leben der heutigen Mittfünfziger aufs Korn. Leckmuschel, Moonboots, Beatles oder Bonanza-Rad holt er humorvoll aus der Erinnerungskiste und verknüpft den Blick zurück mit dem nach vorn: Was kommt auf ihn zu, den Baby-Boom-Bu? Übernehmen Saug-, Rasenmäher- und Fensterputz-Roboter das Kommando in den eigenen vier Wänden? Gibt es irgendwann den Rentner Kain oder heißt es „Rent-A-Kain“, weil es ohne Flaschen sammeln nicht mehr für die Butter auf dem Brot reicht? Auch diesen Fragen geht der „Spitzklicker“ in seinem aktuellen Solo-Programm nach. Dabei bleibt er – in Kurpfälzer Dialekt – um keine Antwort verlegen und nimmt auch diesmal kein Blatt vor den Mund, wie die Ankündigung der VHS verspricht.

Der Eintritt kostet 24 Euro. Karten gibt’s in der Geschäftsstelle der Volkshochschule Heddesheim, Telefon 06203/10 12 67, Mail: vhs@heddesheim.de und unter www.reservix.de. red/agö