Heddesheim

Neckar-Bergstraße Am Wochenende wieder Messen geplant / Strenge Vorkehrungen zum Infektionsschutz / Teilnehmerzahlen begrenzt

Gottesdienstbesuch nach Anmeldung

Archivartikel

Nach den ersten Lockerungen der Corona-Verordnungen sind Gottesdienste ab dieser Woche wieder grundsätzlich möglich. Es gibt jedoch weiterhin wichtige Sicherheitsbestimmungen zum Infektionsschutz. Personen mit Krankheitssymptomen können beispielsweise nicht an den Gottesdienstfeiern vor Ort teilnehmen. Auch ist die Zahl der Gottesdienstbesucher vorerst begrenzt, deswegen müssen sich Interessierte zuvor in den Pfarrbüros anmelden. Ein Überblick der Nachrichten aus den Seelsorgeeinheiten:

Seelsorgeeinheit Ladenburg/Heddesheim: Für die Messen am Samstag, 16. Mai, 18 Uhr, in St. Remigius Heddesheim und am Sonntag, 17. Mai, 10 Uhr, St. Gallus, Ladenburg wurde ein Infektionsschutzkonzept nach den behördlichen Vorgaben erstellt. Damit die Regelungen eingehalten werden, wird es sowohl auf den Vorplätzen als auch in der Kirche Ordnerdienste geben. Teilnehmen können nur Personen, die sich von Dienstag, 12. Mai, bis Donnerstag, 14. Mai, bis 12 Uhr in den Pfarrbüros telefonisch oder per Mail angemeldet haben.

Die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt. Die Anmeldelisten können bei Bedarf durch das Gesundheitsamt eingesehen werden. Das Tragen von Alltagsmasken wird empfohlen, ebenso besteht die Möglichkeit zur Handdesinfektion. Auf das Singen im Gottesdienst wird verzichtet. Die Toilettennutzung ist aus hygienischen Gründen nicht möglich. Ebenso liegen in den Kirchen keine Gotteslobe aus. Die Verantwortlichen der Seelsorgeeinheit werden die ersten Erfahrungen zeitnah auswerten und die nächsten Schritte beschließen. Für den Monat Juni ist ein Pfarrbrief mit detaillierten Informationen und Gottesdienstterminen geplant. Weitere Informationen: www.kath-hela.de oder Pfarrbüro Ladenburg (06203/13540) oder Pfarrbüro Heddesheim (06203/41357) Die Gottesdienste an den Werktagen werden zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen. Beide Kirchen sind für das persönliche Gebet wie bisher geöffnet.

Seelsorgeeinheit St. Martin: Auch Mannheims stellvertretender Dekan, Pfarrer Markus Miles, will „langsam und behutsam und mit viel Vorsicht den einen oder anderen Gottesdienst“ in den Pfarreien der aus Edingen, Friedrichsfeld, Seckenheim und Neckarhausen bestehenden Seelsorgeinheit St. Martin feiern. Sorgfalt gehe vor Schnelligkeit, schreibt Miles: „Wir können nur in überschaubarem Maß das eine oder andere versuchen, auf den Weg zu bringen, ausprobieren und müssen immer wieder nachjustieren.“

In Abstimmung mit dem Vorstand des Pfarrgemeinderats sowie dem Seelsorgeteam wurden Gottesdienste für die kommenden drei Wochen vereinbart, informiert Miles. In den Kirchenräumen ist der Mindestabstand von zwei Metern nach allen Seiten, auch für die Laufwege, vorgeschrieben. Die Sitzplätze sind ebenso wie Eingang und Ausgang markiert. Ordner kümmern sich um die Einhaltung der Regeln. Da für alle Pfarrkirchen Besucherbegrenzung besteht, ist eine Anmeldung erforderlich. Interessierte melden sich zur Mitfeier der Gottesdienste telefonisch oder per Mail in einem der Pfarrbüros der Seelsorgeeinheit an, die Anmeldung ist bis Freitag, 12 Uhr, beziehungsweise bis Mittwoch, 12 Uhr, erforderlich. Sie ist erst nach Rückmeldung durch das Pfarrbüro wirksam. Alltagsmasken, Schals oder ein Tuchs vor Mund und Nase sollten getragen werden. Eine Handdesinfektion steht bereit.

Für Friedrichsfeld ist kein Gottesdienst vorgesehen. In Seckenheim ist am Sonntag, 17. Mai, eine Messfeier um 10.30 Uhr, am Donnerstag, 21. Mai, eine Maiandacht um 18 Uhr, am 24. Mai (Messe) 10.30 Uhr, am 28. Mai (Maiandacht) 18 Uhr und am 31.Mai (Messe) um 10.30 Uhr in der St. Aegidiuskirche. In Edingen steht lediglich am Sonntag, 7. Juni eine Messe um 10.30 Uhr in der Kirche St. Bruder Klaus auf dem Plan. Neckarhausen hingegen hat am Samstag, 16. Mai um 18 Uhr, am Donnerstag, 21. Mai um 10.30 Uhr, am Samstag, 23. Mai um 18 Uhr, am Samstag, 30. Mai um 18 Uhr und am Samstag, 6. Juni um 18 Uhr in St. Andreas je eine Eucharistiefeier.

Seelsorgeeinheit Schriesheim/Altenbach/Dossenheim: Bis auf Weiteres, zumindest aber bis Pfingsten, bleiben die Livestream-Gottesdienste an den Sonn- und Feiertagen um 9.30 Uhr bzw. 10.30 Uhr die „Hauptgottesdienste“, teilt sie Seelsorgeeinheit auf ihren Internetseiten mit. Diese Gottesdienste können von zuhause aus, über die Webseite (www.sesad.de) bzw. über den YouTube-Kanal mitgefeiert werden. Um die Auflagen für die öffentlichen Gottesdienste umsetzen zu können, werden noch Hilfskräfte für den Ordnerdienst gesucht. Freiwillige können sich in den Pfarrbüros melden.

Ilvesheim: In der Ilvesheimer Kirche St. Peter sind für dieses Wochenende und für Christi Himmelfahrt noch keine Gottesdienste geplant. Das teilte das katholische Pfarramt St. Peter und Paul mit. Es verwaltet die Gemeinde Maria Magdalena, zu der auch die Ilvesheimer Kirche St. Peter gehört.