Heddesheim

Heddesheim Gemeinde weitet elektronischen Service aus

Knöllchen jetzt digital

Die Digitalisierung in Heddesheim schreitet voran. Ab heute können auch Bußgelder für Ordnungswidrigkeiten digital bezahlt werden, wie die Gemeinde mitteilt. Zahlungen sind per Kreditkarte, Paydirekt und Giropay möglich.

„Ein Baustein auf dem Weg zur Digitalisierung ist die elektronische Bezahlmöglichkeit“, heißt es dazu aus dem Rathaus. Sie sei Voraussetzung für viele elektronische Bürgerdienstleistungen und ab sofort auch bei der Gemeinde Heddesheim verfügbar. Nun können also auch Verwarnungsgelder für Parkverstöße in Heddesheim von den Betroffenen online bezahlt werden. Schon seit Anfang des Jahres war es laut Gemeinde möglich, sich nach dem Erhalt der schriftlichen Information oder Anhörung mit für jeden Fall individuell aufgedruckten Zugangsdaten (über www.heddesheim.de/owi) einzuloggen, um das Beweisfoto anzuschauen und Angaben zum Verstoß zu machen.

Hinweis auf Briefen

Ab sofort werden die per Post verschickten Bescheide darüber hinaus mit einem Hinweis versehen, dass über das neue ePayment-Modul der Gemeinde Heddesheim nun auch eine elektronische Bezahlung möglich ist. Dazu kann man nach dem Einloggen über die bei den meisten Banken gängigen elektronischen Bezahlverfahren Kreditkarte, Paydirekt und Giropay bezahlen. Zeitgleich beginnt der Aufdruck der Logos als Hinweis über die möglichen Bezahlverfahren auf den Verwarnungsgeldschreiben.

Das ePayment-Modul wurde vom kommunalen Rechenzentrum ITEOS mit Sitz in Stuttgart eingerichtet und kann für die Zukunft auch für andere Bezahlvorgänge genutzt werden. So ist geplant, dass z.B. auch die Bestellung von Personenstandsurkunden wie Geburtsurkunden oder Heiratsurkunden oder auch andere Bezahlvorgänge der Gemeinde Heddesheim an das ePayment-Modul angebunden werden. red/hje