Heddesheim

Heddesheim Kunstverein setzt Online-Ausstellungen fort

Künstlerpaar kombiniert Text und Bild

Der Kunstverein Heddesheim setzt seine Reihe mit Online-Ausstellungen ab Montag, 18. Mai, mit einer Präsentation des Künstlerehepaars Kristin und Herbert Wolz fort. Gezeigt werden Kombinationen aus Bild (Acryl auf Leinwand) und Text, wie Kunstvereinsvorsitzender Bernd Gerstner ankündigt. Kristin Wolz wurde in Wolfsburg geboren, studierte Deutsch und Englisch in Göttingen und unterrichtete an verschiedenen Schulen. Seit 1983 lebt sie in Ladenburg und schreibt unter anderem Lyrik und Prosa. Sie ist Vorsitzende des Literaturvereins „Die Räuber ’77“ in Mannheim.

Herbert Wolz wurde 1941 in Heilbronn geboren, studierte Physik in Heidelberg und unterrichtete an der AMS in Viernheim. Die Pensionierung 2007 war der Startschuss für den langgehegten Wunsch, auf die Schönheit von „gemalter“ Physik hinweisen zu wollen, informiert der Künstler in seiner Vita. „Auch meiner Frau gefiel Physik immer besser und sie begann, meine ,Werke’ lyrisch zu ergänzen“, schreibt er. Erstes Ergebnis war das Büchlein „Physik ist schön“, von dem Anfang 2014 der zweite Band erschien: Physik ist schön II, Poesie und Physik. red/agö