Heddesheim

Heddesheim Kuchenbäckerinnen sorgen für eine gefüllte Kasse

Landfrauen bieten Abwechslungsreiches

Archivartikel

Ingrid Bach freute sich, dass trotz des unerfreulichen Coronavirus’ über 30 Frauen zur Mitgliederversammlung der Heddesheimer Landfrauen in den Pflug gekommen waren. In ihrem Rückblick konnte die Vorsitzende berichten, dass 138 Frauen als Mitglieder des Vereins registriert sind. Bach dankte den fleißigen Helferinnen, die bei den verschiedensten örtlichen Festen großen Einsatz gezeigt haben. Als Höhepunkt des letzten Jahres sieht Ingrid Bach, den von Helga Lederle hervorragend organisierten Mehrtagesausflug nach Prag. „Ich bin aber froh, dass wir für dieses Jahr keine Mehrtagesfahrt geplant haben. Im Moment ist niemand so Recht nach Reisen zumute“, sagte Bach.

Finanziell gut aufgestellt

Schriftführerin Sigrid Schaaff berichtete von den einzelnen Aktivitäten und hob dabei den Eiszauber auf der Kunsteisbahn, das „Erzählcafé“, die Teilnahme am Sommertagszug und auf dem Mai-Markt in Mannheim hervor. „Das Dorfplatzfeschd gehört zu den lohnenden Einsätzen und füllt unsere Kasse“, so Schaaff, die auch das Pizzabacken bei den Ferienspielen der Gemeinde und den Besuch der Bundesgartenschau in Heilbronn erwähnte. „Singen macht Freude“, sagte sie und verwies auf den gelungenen Abend mit dem Musikpädagogen Walter Seitz. Die Weihnachtsfeier im Bürgerhaus war wieder gut besucht und erfreute die Besucherinnen.

Die gute finanzielle Situation schilderte Ursula Laue, die für ihre akkurate Buchführung von den Kassenprüferinnen Hertha Seitz und Petra Gehrmann gelobt wurde. Die von Petra Gehrmann beantragte Entlastung des Gesamtvorstands erfolgte einstimmig. Da Hertha Seitz als Kassenprüferinnen ausscheidet, wurde Christiane Heidrich gewählt.

Auch in diesem Jahr wird vom Landfrauenteam ein Programm geboten, das – vorbehaltlich coronabedingter Absagen – wieder viel Abwechslung verspricht. Der Tagesausflug ist an die Saarschleife geplant. Sportlich wird es auf der Boule-Anlage im Sportzentrum. Im Mai soll das Hoffest bei der Vorsitzenden Ingrid Bach gefeiert werden. Eine Radtour in die Umgebung und Vorträge mit interessanten Themen werden den Damen angeboten. Dienstags sammeln sich die Frauen um 9 Uhr am Badesee zum Lauftreff. Das Bildungswochenende in Neckarelz gehört zur festen Einrichtung der Landfrauen. Es steht unter dem Motto: „Mach mal Pause.“

Aktiv sind die fleißigen Damen wieder beim Weihnachtsmarkt auf dem Dorfplatz. Bei Kaffee und Kuchen können sich die Besucher des Weihnachtsmarktes stärken. Ingrid Bach ermutigte die Frauen, beim Erzählcafé zum Thema: „Das Dorfleben im 2. Weltkrieg und danach“ mit Beiträgen für einen interessanten Abend zu sorgen. Mit einem Frühlingsgedicht beendete Sabine Kemmet die Versammlung. diko