Heddesheim

Heddesheim Musikschüler zeigen beim Bläserkonzert im Bürgerhaus ihr Können

Lehrer: „Es ist der Wahnsinn“

Archivartikel

Vor gut gefüllten Zuschauerreihen im Bürgerhaus haben die Schüler der Musikschule Heddesheim ihr Können an den Blasinstrumenten unter Beweis gestellt. Auf der großen Bühne präsentierten die jungen Musiker eine breitgefächerte Auswahl an Stücken aus den verschiedensten musikalischen Genres.

Den Anfang machte unter der Leitung von Samir Müller die Bläserklasse, eine Kooperation mit der Hans-Thoma- und der Johannes Kepler Grundschule. Da die aktuelle Bläserklasse erst im September des vergangenen Jahres gestartet ist, war es für die Schüler ihr erster gemeinsamer Auftritt vor großem Publikum. Diese Gelegenheit nutzten die Kinder, indem sie eine bunte Mischung aus bekannten klassischen Stücken und modernen Liedern präsentierten. Darunter beispielsweise die „Morgenstimmung“ von Edvard Grieg, einige Mozartvariationen und den Bananenbrot-Song.

Kinder moderieren selbst

Anschließend hatte das Elementare Blasorchester seinen großen Auftritt. Hier übernahmen die Kinder selbst die Moderation zwischen den einzelnen Stücken und gaben dem Publikum interessante Informationen zu den Komponisten der Werke. Einen dramatischen Anfang machte dabei das Stück „Land of the Pharaohs“ von Kees Vlaak, gefolgt von dem spannungsreichen Stück „Superspy“ von Luigi di Ghisallo. Mit rhythmischen Zwischenrufen sorgten die Schülerinnen und Schüler beim Musizieren für eine ausgelassene Stimmung. Als letztes Stück präsentierte das Elementare Blasorchester schließlich den bekannten Themensong aus „Pirates of the Caribbean“. „Es ist der Wahnsinn, was die Kinder heute Abend auf der Bühne zustande gebracht haben“, lobte Samir Müller sein Orchester. Besonderen Wert hat dieses Lob angesichts der Tatsache, dass einige der Schüler des Ensembles ihr Instrument erst im zweiten Jahr spielen.

Als krönenden Abschluss führte schließlich das Jugendblasorchester das Ergebnis jahrelanger Übung vor. Die Jugendlichen spielten dazu eine Reihe anspruchsvoller Themensongs aus Film und Fernsehen, wofür sie viel Applaus ernteten. Unter den Stücken befanden sich bekannte Titel aus der Filmreihe „Jurassic Park“ (John Williams), Teile der Titelmelodie von La La Land (Justin Hurwitz/Michael Brown) und der populären Fantasy-Reihe Harry Potter (Michael Story).

„Das ist wirklich ein bemerkenswertes Ergebnis“, freute sich Lehrer Samir Müller gegen Ende des Abends und lobte das Können und Engagement seiner Schüler. Außerdem bedankte er sich bei den Eltern und Großeltern dafür, dass sie ihre Kinder und Enkel in deren musikalischem Werdegang so tatkräftig unterstützen.

Ausführende an diesem Abend waren Schülerinnen und Schüler der Klassen Samir Müller, Andrés Bertomeu, Volker Günther, Mike Neuner, Olaf Schönborn, Ingomar Weber und Thomas Zelt.