Heddesheim

Heddesheim Lellebollem starten in den Vorverkauf für Theatertage

Mancher kauft sogar 30 Karten auf einmal

„Daheim klingelt das Telefon schon ununterbrochen“, berichtete Petra Frank lächelnd. Viele Theater-Fans wollten von der Vorsitzenden der Heddesheimer Lellebollem wissen, wann der Vorverkauf für die Theatertage losginge. So viel Interesse freut die Vereinschefin und Laiendarstellerin natürlich. Entsprechend zahlreich waren die Heddesheimer, aber auch Bürger aus benachbarten Orten, zum Vorverkaufsstart in die „Heimatscheuer“ gekommen. Dort gab es wie jedes Jahr die Karten für die Vorstellungen Anfang November im Bürgerhaus. „Aromatherapie“ heißt die Komödie, die das Ensemble des Mundart-Theaters an den vier Abenden vom 2. bis zum 5. November dort aufführen wird.

Bei Kuchen gerne verweilt

„Der Montag ist nicht der beliebteste Tag bei den Besuchern“, erklärten Petra Frank und die zweite Vorsitzende Ingrid Heim beim ersten Vorverkaufstermin. Sie saßen zu zweit an einem großen Tisch, auf dem sich die Kasse, Flyer und Karten sowie Sitzpläne für die jeweiligen Tage befanden. Alles war bestens organisiert, die jahrelange Erfahrung machte sich deutlich bemerkbar. „Montag!“, rief genau da eine Mundart-Theater-Liebhaberin, die für den angeblich „unbeliebten Tag“ gerne Tickets kaufen wollte – Gelächter bei allen drei.

Die Kartenkäufer gaben sich bei den Lellebollem buchstäblich die Türklinke in die Hand. Dabei wurden häufig nicht nur zwei oder drei Plätze geordert, sondern regelrechte Großeinkäufe getätigt. Sogar 30 Karten auf einmal gehen dann schon mal über den Tisch.

Im Hof gab es selbst gemachten Kuchen und leckeren Kaffee, der die Besucher bei strahlend blauem Himmel auf den Bierbänken verweilen ließ. Insgesamt passen an allen Tagen zusammen knapp 1200 Menschen in den Saal; mit circa 900 bis 1000 Karten gehe das Mundart-Theater laut Petra Frank in den Vorverkauf. Der Heddesheimer Verein hat viele treue Fans, die kein Stück „ihrer Lellebollem“ verpassen wollen.

Die Tickets für die Premiere, die der Verein im Vorfeld verlost hatte, seien ebenfalls weggegangen „wie nix“. „Ich möchte auch den Bedürftigen in Heddesheim einen Zugang zur Theaterkultur ermöglichen“, erklärte die erste Vorsitzende Frank und führte weiter aus: „Somit spenden wir ihnen, wie in den vergangenen Jahren auch, gerne ein paar Karten.“

Ab dem 12. Oktober findet der Vorverkauf freitags zwischen 17 und 19 Uhr sowie samstags zwischen 10 und 12 Uhr in der „Heimatscheuer“ (Beindstraße 15) statt. Ein Ticket kostet zehn Euro. kata