Heddesheim

Heddesheim Grillfest beim Vogelverein Start ein Volltreffer

Nachmittagssonne bringt den erhofften Erfolg

Archivartikel

Diesen Erfolg hatten die Macher der Vogelfreunde am Morgen des 1. Mai beim traditionellen Grillfest in und um die Freizeithalle nicht erwartet. „Es war schon sehr frisch vor 12 Uhr“, sagte der 2.Vorsitzende Jörg Landenberger rückblickend, als er am späten Nachmittag Bilanz zog. Doch die Freizeithalle füllte sich mehr und mehr und die Gäste fragten bei Landenberger nach, ob man nicht Tische und Bänke auf die Grasfläche stellen könne. Im Nu saßen mehr als 50 Gäste im Freien, dabei hatten sie ihre Kinder gut im Blick, denn auch der Spielplatz war sehr gut frequentiert.

Bereits am Freitag begannen die Vorarbeiten beim Schlachten. In der Halle wurden Tische und Bänke aufgestellt und das Kuchenzelt präpariert. „Mehr als 35 Helfer stellten sich wieder zur Verfügung. Darauf bin ich richtig stolz“, freute sich der 2. Vorsitzende. So kam es während den Stoßzeiten um die Mittagszeit kaum zu Wartezeiten am Grill. Die Steaks und Bratwürste sowie die Hausmacher Wurst gingen weg, wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln.

Feine Leckereien gab es an der Kuchentheke, selbstgebacken schmeckt halt immer noch am besten, war zu hören. Franz Herb aus Mörlenbach sorgte als Alleinunterhalter für musikalische Unterhaltung und machte aus dem Publikum in der Freizeithalle zeitweise die Heddesheimer „Fischerchöre“.

Kassier Ulrich Landenberger stellte fest: „Wir haben alles verkauft, unser Einsatz hat sich gelohnt“. Die Gäste waren mit den Angeboten sehr zufrieden. „Wir brauchen die Einnahmen ganz dringend für unseren Vogelpark, er soll unser Aushängeschild bleiben“, sagte der Ehrenvorsitzende Werner Dostal, bei dem zum ersten Mal nach 30 Jahren nicht die Hauptverantwortung lag. Das Grillfest war wieder einmal ein Treffpunkt für die Radler und Fußgänger, die Gewinner sind die Vögel, die im Vogelpark täglich zu bewundern sind. diko