Heddesheim

Heddesheim Fahrbahn, Gehwege und Leitungen im vergangenen halben Jahr erneuert / Kleinere Kanalarbeiten stehen noch aus

Neue Straße nach Muckensturm offiziell eröffnet

Archivartikel

Gut ein halbes Jahr mussten die Anwohner durchhalten, jetzt ist die Straße zwischen Heddesheim und dem Ortsteil Muckensturm offiziell eingeweiht. Zum feierlichen Anlass waren unter anderem der Bürgermeister Michael Kessler, der Landrat Stefan Dallinger, sowie zahlreiche Vertreter des Rhein-Neckar-Kreises und des Heddesheimer Gemeinderats gekommen. Insgesamt rund 50 Personen waren dabei, als Landrat und Bürgermeister gemeinsam mit den Anwohnern das Band durchschnitten.

Diese Zeremonie und die anschließende Feier im Landgasthof „Bühler Hof“ waren der offizielle Schlusspunkt einer großen Baustelle mit vielen verschiedenen Maßnahmen. Zu den Anwohnern sagte Kessler deshalb: „Danke, dass sie das ertragen haben.“ Seit April wurde an der Kreisstraße (K) 4134 gebaut. Auf einem etwas mehr als zwei Kilometer langen Abschnitt zwischen dem Kreisel im Ortsteil Muckensturm und der Ringstraße in Heddesheim wurde die Fahrbahn von Grund auf saniert – insgesamt waren das rund 14 500 Quadratmeter. Das entspricht einer Fläche von etwa zwei Fußballfeldern.

Doch auch Rad- und Gehwege wurden saniert. Während vor dem Umbau auf dem Stück zwischen dem Ortsteingang Muckensturm und Heddesheim auf beiden Seiten der Straße Gehwege verliefen, wurde nun auf der westlichen Seite der Fahrbahn ein kombinierter Rad- und Gehweg errichtet. Er ist nach Angaben des Rhein-Neckar-Kreises 2,50 Meter breit. Zudem achteten die Planer bei Bordsteinen und Gehwegen darauf, dass das Wasser besser abfließen kann. Bürgermeister Kessler erinnerte in seiner Rede mit einem Schmunzeln daran, wie wichtig das sei: „Es gab Zeiten, da stand das Wasser bei Regen so hoch, dass man schon über andere Fortbewegungsmittel nachgedacht hat.“

Neben diesen Umbauten wurden auch Stromleitungen in die Erde verlegt und Leerrohre für Glasfaserkabel im Boden verbaut. Sie sollen die Haushalte in Muckensturm mit schnellen Internet versorgen. Bis die Glasfaserkabel in die Rohre eingebaut werden, soll es laut dem Zweckverband Fibernet, der für die Leitungen zuständig ist, allerdings noch ein wenig dauern.

Ein wenig Arbeit steht auch noch an der Straße an. Der Kanal muss noch saniert werden. Damit wolle man allerdings noch warten, so Bauleiterin Jennifer Uhlig. Der Grund: Die K 4133 zwischen Muckensturm und Weinheim-Lützelsachsen ist derzeit gesperrt.

Bereits als Umleitung genutzt

Die eben fertiggestellte Straße zwischen Muckensturm und Heddesheim wird deshalb als Umleitungsstrecke gebraucht. Erst wenn die K 4133 wieder fertig ist, soll es an die Arbeiten am Kanal gehen. Die Beeinträchtigungen sollen sich allerdings in Grenzen halten. „Vielleicht wird mal ein Lkw am Fahrbahnrand stehen“, so ein Vertreter des Rhein-Neckar-Kreises.

Landrat Stefan Dallinger zeigte sich mit dem Bauablauf zufrieden. „Die Anwohner haben super mitgezogen. Auch deshalb wurde es möglich, das Projekt rechtzeitig fertigzustellen.“

Zum Thema