Heddesheim

Heddesheim Volles Haus und ausgelassene Stimmung

Ramba Zamba in der Scheunengalerie

„Und ich flieg“, war schon auf der Straße vor dem Seniorentreff in der Scheunengalerie zu hören, beim „Ramba Zamba“ am Rosenmontag. Die ersten Tanzpaare trauten sich, die flotten Rhythmen von Ralf Siegel zu genießen. Petra Fuchs, Leiterin der gemeindlichen Einrichtung, und Andreas Böhm, Sozialarbeiter der Gemeinde, zeigten sich mit dem Besuch sehr zufrieden.

Bürgermeister zu Gast

Alle Plätze waren besetzt, die Narren hatten die nötige Stimmung mitgebracht. Damit waren alle Voraussetzungen für einen schönen Nachmittag gegeben. Durch Schunkelrunden und Polonaisen stieg der Pegel der Heiterkeit in ungeahnte Höhen. Ralf Siegel erfüllte musikalische Wünsche und spielte immer wieder die Lieblingslieder der Narren, animierte sie so zum Mitsingen und Tanzen. Altbekannte Lieder und neue Hits wurden geschmettert.

Bürgermeister Michael Kessler ließ es sich nicht nehmen, die Senioren zu besuchen, und zeigte sich als routinierter Tänzer. Andreas Böhm brachte mit skurrilen Grabsprüchen die Besucher zum Lachen. Susanne Siegel gewann den 1. Preis für die schönste Kostümierung als Hippie und wurde dafür mit einem Gutschein für ein Mittagessen in der Scheunengalerie belohnt.

„Dess war widda rischdisch schee, dess hot uns gut gfalle“, war der Kommentar einiger Damen, die sich in der Scheunengalerie am Rosenmontag sichtlich wohl fühlten. diko