Heddesheim

Heddesheim Bürgermeister ehrt langjährige Mitglieder / Zehn bis 30 Jahre Engagement

Reiner Lang jetzt dienstältester Rat

Archivartikel

Einen gefühlten Berg an Ehrennadeln und Stelen des Gemeindetags sowie Ehrenringen der Gemeinde hat Bürgermeister Michael Kessler in der letzten Sitzung des alten Gemeinderats an langjährige Räte vergeben. Dienstältester Gemeinderat ist fortan Reiner Lang, der 1984 erstmals gewählt wurde. Weil er nach der ersten Wahlperiode fünf Jahre aussetzte, gehört er dem Gremium insgesamt 30 Jahre an. „Bei gestalterischen und baulichen Fragen ist Deine Meinung als Architekt gefragt“, sagte Kessler unter anderem über den engagierten Handballer und überzeugten Sozialdemokrat, den er als offen und direkt charakterisierte: „Du kannst Klartext reden.“ Dass er nun „Alterspräsident“ sei, sehe man Lang nicht an, scherzte er.

Seit 1989 und damit ebenfalls 30 Jahre im Amt ist Volker Schaaff, jüngst mit dem zweitbesten Ergebnis der CDU-Fraktion wiedergewählt – „ein Vertrauensbeweis der Wählerinnen und Wähler“, wie Kessler sagte. „Als ruhiger und gelassener Mensch kann Dich nicht viel aus der Ruhe bringen“, beschrieb er den Landwirt, der für die Interessen seiner Zunft ebenso wie für die Entwicklung der Gemeinde „offen und ehrlich“ eintrete.

Ansporn, zugleich Verpflichtung

Auf drei Jahrzehnte im Rat und in der CDU-Fraktion bringt es auch Feuerwehrkommandant Dieter Kielmayer, dessen kritischer Blick auf die Finanzen ihn zum potenziellen Nachfolger von Josef Doll als „Hüter des Haushaltsplans“ in der CDU werden lasse, wie Kessler spekulierte. „Wenn pragmatische Lösungen mit Blick für das Wesentliche gefragt sind, bist Du auf deren Seite“, stellte der Bürgermeister fest.

Den Goldenen Ehrenring der Gemeinde für 25-jährige Ratstätigkeit durfte Klaus Schuhmann entgegennehmen, der 1988 erstmals als Nachrücker auf der Liste der Grünen in das Gremium einzog und zwischen 1994 und 1999 pausierte. „Als langjähriger Betriebsrat stehen die Belange der Mitarbeiter bei Dir an hoher Stelle“, stellte Kessler fest. „Du bringst Dich kritisch ein, stellst Fragen und vertrittst Deine Meinung offen und standhaft.“

Bei der jüngsten Wahl mit dem besten Ergebnis aller Gemeinderäte wiedergewählt wurde Rainer Hege, der dem Rat seit 1999 angehört. „Wenn man so viele Stimmen erhalten hat, ist das Ansporn und Verpflichtung zugleich“, sagte Kessler und dankte dem CDU-Rat für dessen „Loyalität auch bei Themen, bei denen Du wusstest, dass es nicht nur Applaus dafür gibt“.

20 Jahre wie Hege sitzt auch dessen Fraktionskollege Walter Gerwien mit am Ratstisch, als Polizist bringe er Sachverstand im Bereich Sicherheit und Ordnung ein, so Kessler. „Mit Dir haben innerhalb der CDU-Fraktion Natur und Umwelt einen wichtigen Fürsprecher“, sagte der Bürgermeister weiter.

„Dein persönlicher Beitrag zur Weiterentwicklung Heddesheims ist deutlich sichtbar“, lobte Kessler den dritten im Bunde der 20-er-Jubilare, Jürgen Merx. Der stellvertretende Kommandant der Feuerwehr und SPD-Fraktionschef seit 2005, gehe die Dinge „ruhig und sachlich an“, stellte der Bürgermeister fest.

Für zehn Jahre Ratszugehörigkeit ehrte Kessler zudem Günther Heinisch und Andreas Schuster von den Grünen sowie CDU-Gemeinderat Martin Kemmet. agö