Heddesheim

Heddesheim Kunstaktion in der Karl-Drais-Schule

Sie hinterlassen eine Spur

Archivartikel

„Was verbindet ihr mit der Schule?“ war die Frage, die den Karl-Drais-Schülern zu Beginn des Workshops gestellt wurde. Die Siebt- bis Neuntklässler waren von der Idee, eine Wand im Erdgeschoss der Heddesheimer Schule selbst gestalten zu dürfen, mehr als begeistert.

Lehrerin Silke Warnke erklärte, die Aktion sei der Startschuss für das Profilfach Kunst. Dazu wurde extra Graffiti-Künstlerin Steffi „Steph“ Peichal vom Studio 68 aus Mannheim ins Boot geholt. „Die Kids sind einfach wunderbar!“, schwärmte die Künstlerin und führte weiter aus: „Wir sind alle auf dem gleichen Level, das Alter spielt überhaupt keine Rolle.“ Am Montag wurde der Kreativität der jungen Künstler in Form von Skizzen und einer Mind-Map freien Lauf gelassen. Marina (13) hatte laut Peichal sogar ein eigenes Buch, in welchem sie schon Ideen aufgemalt hatte, und Leon (13) habe den ganzen gesammelten Ideen der Schüler einen Sinn gegeben. Nachdem die Schülerinnen und Schüler der Klasse acht dann am Dienstag die leere Wand neben dem Medienraum vorgefertigt hatten, fingen die Mitschüler aus den anderen Klassen mit dem Ausfüllen der Flächen an. Dafür wurden Acrylfarben verwendet.

„Die Hauptfarben unserer Schule, grau und grün, sind in dem Werk zu sehen und das gefällt uns echt gut“, erzählten Leyla (12) und Irina (13). Außerdem sei Künstlerin Steffi „megacool“, mit ihr mache die Projektwoche umso mehr Spaß. „Bei der Energiewand geht es um das Miteinander, die Vielfalt, Freunde sowie Leichtigkeit und vieles mehr“, erläuterte Peichal, die dem Ganzen am Mittwoch Nachmittag den letzten Schliff mit der Sprühdose gab. „Es wird fast schon eine Geschichte erzählt - die Schüler wollen eine positive Spur hinterlassen“, so die Künstlerin weiter. Und genau das ist dem gesamten Kunstteam mit der kreativen Aktion auch gelungen. kata