Heddesheim

Heddesheim Abteilung der Turngemeinde erhält finanzielle Unterstützung / Am nächsten Donnerstag 80 junge Sportler am Start

Stadtwerke Viernheim fördern Nachwuchsschwimmfest

Archivartikel

„Der Schwimmsport erfreut sich in Deutschland großer Beliebtheit“, sagt Silvia Wiltzsch, Abteilungsleiterin der Schwimmer in der TG Heddesheim. „Vor allem bei Kindern und Jugendlichen fördert der Sport die Gemeinschaft, stärkt die Gesundheit und das Bewusstsein für Fair Play und Toleranz“, erklärt sie und stößt damit bei Vera Milus von den Viernheimer Stadtwerken auf offene Ohren. Schon seit Jahren fördert das Unternehmen die Schwimmer der TG Heddesheim.

„Die Abteilung ist für ihre gute Nachwuchsarbeit bekannt, hier werden schließlich die Grundlagen für künftige Leistungsschwimmer gelegt“, so Milus bei der Übergabe der jüngsten 500 Euro-Spende. Das Geld ist für das 8. Nachwuchsschwimmfest am 10. Mai im Heddesheimer Hallenbad sehr willkommen. Ab 11 Uhr messen sich an dem Feiertag rund 80 Nachwuchsschwimmer im Alter zwischen sechs und neun Jahren. „Natürlich steht hier der Spaß im Vordergrund. Doch es ist schon ein Heranführen an spätere Wettkampfsituationen“, sagt Silvia Wiltzsch. Die jungen Sportler kommen vorwiegend aus der Region. „Erstmals ist auch ein Mainzer Schwimmer mit am Start“, so Wiltzsch. „Die hohe Zahl der Teilnehmer zeigt, wie beliebt diese Veranstaltung im renovierten Heddesheimer Hallenbad ist“, meint Vera Milus, Abteilungsleiterin Vertrieb der Stadtwerke. Bei insgesamt 230 Starts werden Sieger und Platzierte in Einzel- und Staffelläufen ermittelt. Urkunden und Medaillen werden mit Stolz nach Hause getragen.

„Vereine brauchen finanzielle Unterstützung. So können Kinder früh an Sportarten herangeführt werden“, so Milus. „Vereine schaffen zudem soziale Kontakte und fangen vieles auf“, ergänzt Wiltzsch und freut sich, dass beim Nachwuchsschwimmfest auch die neu installierte elektronische Zeitmessanlage eingeweiht wird. o dik