Heddesheim

Neckar-Bergstraße Neue „MM“-Serie „Erinnern Sie sich?“ gewährt einen Blick ins Archiv

Stöbern Sie mit uns in alten Fotos

Die dunkle Jahreszeit bietet viel Gelegenheit, in alten Kisten zu kramen. Erst recht in diesem November, in dem viele Freizeitbeschäftigungen wegfallen, Restaurants und Kneipen geschlossen haben und Treffen mit Freunden nur im kleinsten Kreis möglich sind. Zeit, mal wieder ein paar Schubladen aufzuräumen, Schränke zu entrümpeln, Schuhkartons mit Fotos zu durchstöbern und alte Alben hervorzuholen.

Auch in der „MM“-Redaktion Neckar-Bergstraße warten ganze Schränke voller Fotos darauf, mal wieder ausgiebig durchforstet zu werden. Und genau das möchten wir in den kommenden Wochen für Sie und mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, tun. Unser – noch ganz analoges – Archiv mit alten Bildern, die unsere „MM“-Fotografen und -Mitarbeiter angefertigt haben, reicht mehrere Jahrzehnte zurück und beherbergt eine Vielzahl sehenswerter Schätze. Ob Sommertagsumzüge früherer Jahre, Einweihungen von wichtigen Gebäuden, Vereinsjubiläen, politische Ereignisse und vieles mehr: Ungezählte Abzüge füllen die ebenfalls ungezählten DIN-A5-Umschläge, die nach Gemeinden und Themen von A wie Altstadt bis Z wie Zehntscheuer sortiert sind.

Zugegeben, da geht es uns manchmal wie vielleicht auch Ihnen, wenn Sie in alte Kisten und Alben schauen: Weil längst nicht jedes Foto in der Hektik des Alltags so sorgfältig beschriftet ist, wie man sich das wünschen würde, kommen wir manches Mal ins Rätseln. Wann mag dieses Bild mit dem Kerwekranz vorm Rathaus wohl aufgenommen worden sein? Und wer hält da beim Sommertagszug so tapfer die Fahne des Gesangsvereins in die Höhe? War das nicht gleich ... Wie hieß er noch?

Stöbern macht Spaß, aber gemeinsam erinnern noch viel mehr. Die seit Jahren erfolgreiche „MM“-Serie „Erkennen Sie Mannheim?“ ist dafür der beste Beweis. Deswegen möchten wir in den kommenden Wochen in loser Folge Bilder aus unserem Papier-Archiv zeigen und Ereignisse aus der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts in Erinnerung rufen – und zwar mit Ihrer Hilfe. Erzählen Sie uns Ihre ganz persönliche Geschichte, die Sie mit den veröffentlichten Bildern verbinden. Haben Sie vielleicht bei der Kerwe in den 1960ern Ihre große Liebe kennengelernt? Sind Sie als Kind in den 1970ern erstmals stolz bei genau jenem Fasnachtsumzug mitgelaufen, dessen Foto wir aus dem Archiv gezogen haben? Vielleicht erkennen Sie sich, Freunde und Bekannte ja gar auf einem der Fotos wieder. Auch das möchten wir gerne wissen und die Geschichten dazu aufschreiben, damit auch andere „MM“-Leser an den Erinnerungen teilhaben können. Ganz ähnlich, wie bei einem Erzählabend, einem Stammtisch mit Freunden oder einem Familientreffen – aber ganz Corona-konform. Wir sind sehr gespannt auf Ihre Zuschriften und freuen uns schon jetzt darauf, von Ihnen zu hören oder zu lesen.

Sie erreichen uns zum Beispiel per E-Mail an leseraktion@mamo.de oder auf dem Postweg an die Adresse: Mannheimer Morgen, Redaktion Neckar-Bergstraße, Dudenstraße 12-26, 68167 Mannheim. Außerdem veröffentlichen wir zu jedem Bild eine Rufnummer, unter der Sie uns anrufen können, wenn Sie uns Ihre Erinnerungen zu einem Foto lieber am Telefon erzählen möchten.

Einen ersten Eindruck, was Sie in den nächsten Wochen an Archivbildern erwarten könnte, bekommen Sie dieser Seite. Na? Schon ein Ereignis wiedererkannt? Dann nicht vergessen – und uns bitte schreiben, wenn das Foto erscheint!